KrimiMeldungen 16042018, 13.04 Uhr

Nachrichten:

Printmedien online:

www.abendblatt.de
ALTER FALL NEU AUFGEROLLT
„64“ – Hideo Yokoyamas erster Krimi auf Deutsch
„Ein Kind wird entführt. Der Täter entkommt. Nach 14 Jahren versucht der Polizeipressesprecher Yoshinobu Mikami herauszufinden, was in diesem Fall schief gegangen ist. Sehr zum Unbehagen seiner Vorgesetzten.“

Eva Erdmann auf www.freitag.de
Hat da einer gegrinst?
„Schweigekartell Es geht um Ehre und Moral, Hideo Yokoyamas „64“ ist aber kein klassischer Polizeiroman“

Joachim Feldmann auf www.freitag.de
Knopp mocht’s Nazis
„„Operation Bird Dog“ ist ein solider Thriller über die Währungsreform 1948“

Edina Picco auf www.freitag.de
Leute am Loch
2Fischfang Beschaulich erscheint das Städtchen Helensburgh in Schottland. Dort zieht Denise Mina ihr Netz um die Leser zusammen“

Ute Cohen auf www.freitag.de
Die Mumien von Spatzen
„“C’est la mort Ute Cohen liest für uns die Krimis der Saison.
Dieses Mal prüft sie die Saftigkeit des Bösen, geht auf einen krassen Trip und warnt vor Korkenziehern“

Marcus Müntefering auf www.freitag.de
„Primitive Stämme“
„Interview „ACAB – All Cops Are Bastards“ erzählt von den Ausschreitungen 2007, als italienische Ultras die Stadt Rom ins Chaos stürzten. Es sei alles so passiert, sagt Carlo Bonini“

Hans-Dieter Plönberger auf www.freitag.de
Eisen,sprich!
„Camorra Nanni Balestrini war der Lieblingsautor der radikalen westdeutschen Linken. Sein neues Buch führt uns in die Lebenswelt der Mafia in Süditalien“

Radio und Fernsehen:

Sonja Hartl auf www.deutschlandfunkkultur.de
Ein abgewrackter Privatdetektiv im verkommenen Irland
Declan Burke: „Eight Ball Boogie“

Udo Feist auf wdr.de
Roland Spranger – Tiefenscharf
„Crystal Meth statt Weißbier. Ein Dealer mit Allmachtsgefühlen und Pistole. Ein Reporter, der die große Story wittert. Und was schief gehen kann, geht schief. Ein spannender Provinzkrimi aus Bayern, sagt WDR 2 Kritiker Udo Feist.“

Literaturblogs und Literaturplattformen:

CrimeMag
CrimeMag: Editorial Ausgabe April 2018
Ute Cohen: Perverse Power. 2 x Bücher mit Gewalt gegen Frauen
Thomas Adcock: Déjà Vu
Marcus Pohlmeyer: Nachdenken über Stephen Hawking
Big Farewell für Peter Temple: von Alan Carter, Candice Fox, Michael Heyward, Michael Robotham, David Whish-Wilson
Textauszug: Peter Temple „Wahrheit“
Alf Mayer über Friedemann Hahn „Foresta Nera“
Textauszug: Aidan Truhen „Fuck You Very Much“
Ein Buch – zwei Stimmen: Frank Göhre und Thomas Wörtche über Hideo Yokayama „64“
Peter Münder: Hiroshige & Eisen. Die 69 Stationen des Kisokaido

Abschied von Philip Kerr
Marcus Pohlmeyer: Blade Runner 2049. Liebe und Einsamkeit
Marcus Müntefering: Bloody Questions mit Christopher C. Moore
Peter Münder: Christopher C. Moore „Springer“
Hazel Rosenstrauch: Beatrix Langner „Die 7 größten Irrtümer über Frauen, die denken“
Klassiker-Check: Alf Mayer über Hazel Rosenstrauchs „Karl Huß, der empfindsame Henker“

Sonja Hartl: Comicserie „Maggy Garrisson“
Katrin Doerksen: Magdalena Kaszuba „Das leere Gefäß“ & Antonia Kühn „Lichtung“
Marcus Pohlmeyer: „Lucky Luke“: Lucky Kid – oder Aus der Kindheit eines Helden

Roland Oßwald: Adrian McKintys Sean Duffy-Romane
Frank Rumpel: Schorlau „Der große Plan“
Alf Mayer: 2 Filmbücher über Western aus Deutschland
Christopher Werth: Steven Spielberg „Ready Player One“
Peter Münder: Film: James Marsh „Vor uns das Meer“
Beatrice Behn: DVD: „Good Times“

Schatzsuche – inklusive DVD- und Comictipps, von Katrin Doerksen und Thomas Groh
Veranstaltungen
Krimigedicht von Clemens Brentano

Bloody Chops:
Helmut Böger: Mord im Adlon
Jonas Bonnier: Der Helicopter Coup
Christopher Brookmyre: Wer andern eine Bombe baut
Curtis Dawkins: Alle meine Freunde haben wen umgebracht
Julia Ebner: Wut. Was Islamisten und Rechtsextreme mit uns machen
Castle Freeman: Der Klügere lädt nach
Jim Heimann: Dark City. The Real Los Angeles Noir
Barbara Korte: Geheime Helden. Spione in der Populärkultur des 21. Jahrhunderts
Mittelweg 36. Zeitschrift des Hamburger Instituts für Sozialforschung.
Connie Palmen: Die Sünde der Frau
Sven Recker: Fake Metal Jacket
Sarah Schmidt: Seht, was ich getan habe
Martin Cruz Smith: Im Schatten von San Marco
Boris Strugatzki: Die Suche nach der Vorherbestimmung
Douglas E. Winter: Run

Dietmar Jacobsen auf literaturkritik.de
Ein Mord und seine Folgen
„In Keigo Higashinos Thriller „Unter der Mitternachtssonne“ verfolgt ein emsiger Kommissar über zwanzig Jahre lang die Spuren eines Verbrechens“

Ulrich Noller auf dradio.de
Was ist so spannend am Wetter? – „climate fiction“ zwischen Krimi und SciFi

Krimiblogs:

krimikiste
1593: Felicia Yap – Memory Game
1592: Carla Berling – Sonntagstod
1591: Emily Littlejohn – Die Totenflüsterin
1590: David Baldacci – Last Mile
1589: Judith Rossell – Stella Montgomery und die bedauerliche Verwandlung des Mr Filbert

Krimi-Kritik
P. J. Tracy – Cold Kill. Nichts ist je vergessen
Declan Burke – Eight Ball Boogie
Adrian McKinty – Dirty Cops

krimi und mehr
Susanne Ziegert – Störtebekers Erben
Romy Fölck – Totenweg
Kirsten Raab – Rindsmord

wortgestalt-buchblog.de
Miss Marples Krimitipp im April 20.18
Katrine Engberg – Krokodilwächter
crimenoir
Jordan Harper: Die Rache der Polly McClusky

media-mania
Moabit
Finde mich – bevor sie es tun

buch-haltung
Wolfgang Schorlau – Der große Plan

krimimimi
Thriller-Steckbrief zu „Verrat“ von Nicholas Searle

herlandnews
Position – Die Mauer muss fallen

KrimiMeldungen 09042018, 13.38 Uhr

Nachrichten:

Printmedien online:

Lukas Jenkner auf www.stuttgarter-zeitung.de
Geschichtslektion für Jugendliche
„Minette Walters ist wieder da und hat mit „Die letzte Stunde“ einen historischen Roman geschrieben. Das hätte sie mal besser gelassen, meint Killer&Co-Rezensent Lukas Jenkner.“

Lukas Jenkner auf www.stuttgarter-zeitung.de
Konventionelle Thrillerkost aus Schweden
Joakim Zander: Der Freund
„Joakim Zander legt seinen dritten Thriller mit der patenten Klara Walldéen vor. Doch Konzept und Rahmen nutzen sich bereits ab, muss Killer & Co-Rezensent Lukas Jenkner feststellen.“

Sylvia Staude auf www.fr.de
Vorsätzliches Versteckspiel
„Der Unfall auf der A35“
„Der Schotte Graeme Macrae Burnet erweist sich auch mit seinem Krimi „Der Unfall auf der A35“ als ein Außenseiter in seinem Genre.“

Tobias Gohlis auf www.zeit.de
Japanische Widersprüche
Hideo Yokoyamas grandioser Kriminalroman „64“.

Volker Kaminski auf de.qantara.de
Strafe muss sein
Assaf Gavrons Roman: „Achtzehn Hiebe“
„Der israelische Bestsellerautor Assaf Gavron hat in seinem neuen Roman seinen Helden Eitan Einoch aus „Ein schönes Attentat“ nach zehn Jahren reaktiviert. Zusammen mit einem Freund ermittelt Eitan als Hobbydetektiv in einem spannenden Kriminalfall, der in die britische Besatzungszeit Palästinas im Jahr 1946 zurückführt und von der großen Liebe handelt, von Diamantenschmuggel und den Folgen von Verrat und grausamer Bestrafung.“

Radio und Fernsehen:

blog.wdr.de/nollerliest
Nachkriegskrimis – von Wolfgang Schorlau, Jan-Christoph Nüse, Michaela Küpper und Alex Beer

blog.wdr.de/nollerliest
Der Klügere lädt nach…
Lesenswerte, aktuelle Kriminalromane aus Finnland, den USA und Italien – von Antti Tuomainen, Castle Freeman und Carlo Bonini

dradio.de
Wie Algorithmen unser Verhalten beeinflussen – Thriller von Poznanski/ Strobel

Literaturblogs und Literaturplattformen:

www.buecherkaffee.de
REZENSION: DRECKSSPIEL | MARTIN KRIST

Krimiblogs:

krimikiste
1589: Judith Rossell – Stella Montgomery und die bedauerliche Verwandlung des Mr Filbert
1588: Lorenz Stassen – Angstmörder
1587: Stefan Lehnberg – Die Affäre Carambol

Krimi-Kritik
Adrian McKinty – Dirty Cops

krimi und mehr
Kirsten Raab – Rindsmord
Patricia Schröder – FANATISCH

wortgestalt-buchblog.de
Verlagsschau im April 20.18

crimenoir
Krimi-Bestenliste April: Ein Abgleich

RECOIL
Sarah Schmidt: „Seht, was ich getan habe“

KrimiMeldungen 03042018, 13.06 Uhr

Nachrichten:

diepresse.com
Krimiautor Philip Kerr ist tot
2Philip Kerr wurde vor allem durch die historische Reihe um den Berliner Privatdetektiv Bernie Gunther bekannt. Er schrieb aber auch Wissenschafts- und Fußball-Thriller sowie Kinderbücher. Kerr starb im Alter von 62 Jahren.“

DER STUTTGARTER KRIMIPREIS 2018

EN HYPOVEREINSBANK-KRIMIPREIS 2018
ANDREAS PFLÜGER FÜR „NIEMALS“

DEN EBNERSTOLZ – WIRTSCHAFTSKRIMIPREIS 2018
SIMONE BUCHHOLZ FÜR „BETON ROUGE“

DEN WITWER-DEBÜTKRIMIPREIS 2018
SVEN HEUCHERT FÜR „DUNKELS GESETZ“

DEN POLITIKKRIMIPREIS DER HEINRICH BÖLL STIFTUNG BADEN-WÜRTTEMBERG 2018
OLIVER BOTTINI FÜR „DER TOD IN DEN STILLEN WINKELN DES LEBENS“

Printmedien online:

Nicolas Freund auf www.sueddeutsche.de
Antigone in Japan
„Der Roman „64“ von dem Bestsellerautor Hideo Yokoyama ist eine Fallstudie über grundlegende moralische Fragen.“

Petra Pluwatsch auf www.fr.de
Agatha Christie sei Dank
„Val McDermid setzt auf starke Heldinnen und Politik, auch in ihrem Buch „Der Sinn des Todes“.“

Roswitha Fitzinger auf www.nachrichten.at
Das Böse in Perfektion
„Der preisgekrönte japanische Schriftsteller Fuminori Nakamura legt mit seinem zweiten Roman einen elektrisierenden Thriller noir vor.“
Fuminori Nakamura: „Die Maske“

www.sueddeutsche.de
„Schriftsteller sind Diebe“
„Kaum ein Autor verkauft so viele Bücher wie John Grisham. Im Interview spricht er über Justizthriller, die er innerhalb einer Stunde entwirft – und seine Unfähigkeit, Sexszenen zu schreiben.“
Interview von Lars Reichardt mit John Grisham

Radio und Fernsehen:

swr2
Anita Nair: Gewaltkette

swr2
Fuminori Nakamura: Die Maske
„“Die Maske“ des japanischen Bestsellerautors Fuminori Nakamura ist ein grandioser existentieller Thriller. Die Grundfrage lautet: Warum soll man nicht töten?“

Literaturblogs und Literaturplattformen:

Thekla Dannenberg auf www.perlentaucher.de
Bingo bei Claudi
MORD UND RATSCHLAG
„Von wegen schwarz: Der Band „Berlin Noir“ versammelt dreizehn Kurzgeschichten Berliner AutorInnen, die voller Liebe zur Großstadt ihren dunklen Untergrund erkunden. In seinem Roman „Leiser Tod“ bringt der Australier Garry Disher Kunstdiebe und Ermittler auf den Pfad polizeilicher Tugend und gegen die Neureichen von Melbourne in Stellung.“

DIETMAR JACOBSEN auf titel-kulturmagazin.net
Ganz Berlin in einer Nacht
Volker Heise: Außer Kontrolle

Miriam Seidler auf literaturkritik.de
Drehbuch für einen Mord
„„Krokodilwächter“ der dänischen Autorin Katrine Engberg ist der Auftakt zu einer Serie von Kopenhagen-Thrillern und macht das Schreiben von Kriminalromanen zum Thema“

Krimiblogs:

krimikiste
1586: Candice Fox – Crimson Lake
1585: Sebastian Fitzek – Das Joshua-Profil (RTL-Verfilmung)
1584: Marc Raabe – Schlüssel 17

Krimi-Kritik
James Carlos Blake – Red Grass River

krimi und mehr
K. Hanke / C. Kröger – Mordheide

wortgestalt-buchblog.de
Kriminell Gelesenes im März 20.18

dietipperin.wordpress.com
Rezension: Das Inselhaus von Leonora Christina Skov

crimenoir
Andreas Pittler: Die Spur der Ikonen
Rest in Peace, Philip Kerr