KrimiMeldungen 04092017, 14.38 Uhr

Nachrichten:

faz.net
Freie Fahrt ins Dunkle
Die KRIMIBESTENLISTE IM SEPTEMBER 2017

Volker Albers auf www.abendblatt.de
Spannung mit politischer Note
„Von Ingrid Noll bis Jo Nesbø: Unter den Krimiautoren finden sich Stars und interessante Nachwuchsschriftsteller
Bereits zum neunten Mal öffnet das Harbour Front Literaturfestival“

Printmedien online:

Elmar Krekeler auf www.welt.de
Das ist der f… großartigste Roman seit langem
Ottessa Moshfegh: Eileen. A. d. Engl. v. Anke Caroline Burger. Liebeskind, München

Katharina Granzin auf www.taz.de
Zwei Männer, die Faschisten wurden
„Der Block“ von Jérôme Leroy
„In seinem ersten Roman unternimmt Jérôme Leroy eine Reise ins nachtschwarze Herz des französischen Rechtsextremismus.“

Hans Jörg Wangner auf www.stuttgarter-zeitung.de
Mehr Inhalt als Substanz
Øistein Borge: „Kreuzschnitt“
„Ein versoffener Kunstmaler, ein ermordeter Millionär, ein vom Schicksal gebeutelter Kommissar – Øistein Borge geizt in seinem „Kreuzschnitt“ nicht mit Material. Eine Garantie für ein gelungenes Buch ist das freilich nicht.“

diepresse.com
Thriller: Uralt und trotzdem böse
„Nicholas Searle blickt in seinem Debütroman »Das alte Böse« in die tiefen Abgründe der menschlichen Seele. Reue findet er dort nicht.“

www.spiegel.de/
Mit der Tagesmutter kommt der Tod ins Haus
Psychogramm einer Kindesmörderin
„“Dann schlaf auch du“, der Roman, für den Leïla Slimani den wichtigsten französischen Literaturpreis bekam, beginnt mit dem Alptraum aller Eltern – und sucht dann nach Gründen für das Unbegreifliche.“

Radio und Fernsehen:

Kirsten Reimers auf www.deutschlandfunk.de
Für Gleichberechtigung in der Krimibranche
„Die Hälfte aller Kriminalromane wird von Frauen geschrieben. Und es sind Leserinnen, die Krimis in der Mehrheit konsumieren. Sieht gut aus für die Frauen in der Krimiwelt, sollte man da meinen. Ist aber nicht so. Deshalb wollen Netzwerke wie die „Mörderischen Schwestern“ oder „Herland“ Krimiautorinnen rundum stärken.“

nollerliest
Öko? – Krimi!
Steffen Jacobsen: „Lüge“
Tom Bouman: Auf der Jagd
Antonin Varenne: Die Treibjagd

Literaturblogs und Literaturplattformen:

Krimiblogs:

krimikiste
1502: Wulf Dorn – Die Kinder
1501: Max Bentow – Das Porzellanmädchen
1500: Rath & Rai – Bullenbrüder
1499: M.C. Beaton – Hamish Macbeth fischt im Trüben

krimirezensionen
Louise Welsh | Das Alphabet der Knochen
Zoë Beck | Die Lieferantin

krimi und mehr
Jean-Luc Bannalec: Bretonisches Gold
Ulrike Busch – Flaschenpost vom Mörder

crimenoir
Krimis, die man 2017 lesen sollte (VII)
Gudrun Lerchbaum: Lügenland

krimimimi
Krimi-Steckbrief zu „Acht Hercule Poirot Krimis“ von Agatha Christie

krimilese
Jean-Luc Bannalec: Bretonisches Leuchten
Zoë Beck: Die Lieferantin
„Die Zeit des Menschen auf Erden ist kurz und doch voll Leid.“ – Ken Bruen: Brant
(Ein oder) kein kulinarischer Krimi – Tom Hillenbrand: Gefährliche Empfehlungen
Von seltsamen Typen und herrlichen Freizeittipps in Oberhessen
– Berd Köstering: Mörderisches Oberhessen
Friedrich Ani (kann auch anders): Trilogie in Blau
Kristina Ohlsson: Schwesterherz

Krimi-Kritik
Otessa Moshfegh – Eileen
James Lee Burke – Robicheaux-Serie (aktuell: Flamingo)
Estelle Surbranche – So kam die Nacht

crimealleyblog
+++ Der Vorschau-Ticker – Winter 2017/Frühjahr 2018 – Teil 4 +++
This little light of mine …
Eine Zeit in der Hölle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.