KrimiMeldungen 20112017, 13.44 Uhr

Nachrichten:

Printmedien online:

Fritz Göttler auf www.sueddeutsche.de
Sturmwolken am Horizont
„Vierzehn Jahre im Gefängnis, nun versucht Delpha, im Leben wieder einen Platz zu finden. Sie wird Sekretärin bei einem Privatdetektiv. Lisa Sandlins „Ein Job für Delpha“ ist ein ruhiger Roman um Hoffnung und Verzweiflung.“

www.sueddeutsche.de
Reden wir über Geld mit Friedrich Ani
„Mein Schreiben führt nicht zwangsläufig zu einer Doppelhaushälfte“
Interview mit Friedrich Ani

Sylvia Staude auf www.fr.de
So lange sie nur wieder auftaucht
„Jan Costin Wagners neuer Roman um den Polizisten Kimmo Joentaa erzählt von der Trauer und dem Weiterleben.“

Elmar Krekeler auf www.welt.de
Neues von Jan Costin Wagner, dem Literatur-Schmerzensmann
„Jan Costin Wagner schreibt die besten skandinavischen Krimis. Im neuen Fall führt er seinen finnischen Kommissar Kimmo Joentaa durch eine Geschichte vom Ausbrennen und durch Kaskaden der Trauer.“

Thomas Klingenmaier auf www.stuttgarter-zeitung.de
Lügen, Loyalitäten und Dreifachfinten
„Seit Jahrzehnten liefert der Brite John le Carré großartige Romane aus der Schattenwelt der Geheimdienste. Selten war ein schwächeres Werk dabei. „Das Vermächtnis der Spione“ aber setzt einen großartigen Schlussstrich unter die Reihe um George Smiley und den hier Circus genannten britischen Auslandsgeheimdienst.“

Ronald Düker auf www.zeit.de
Ein Schlager erobert die Welt
„“Unsere Frau in Pjöngjang“: Extrem viel Action in Jean Echenoz’ Agententhriller, aber die Hauptrolle spielt die Sprache.“

Thomas Wörtche auf www.freitag.de
Tödliches Zögern
Aus Der engagierte Krimiverlag Polar musste Insolvenz anmelden – ein großer Verlust droht | Ausgabe 45/2017

Jochen Vogt auf www.freitag.de
Schluss mit lustig
Finale Ein letztes Mal kommt der berühmte Agent Smiley aus der Kälte. John le Carrés „Das Vermächtnis der Spione“ ist düsterer als alle seine Vorgänger

Alf Mayer auf www.freitag.de
Genre is in the Haus
Krimi Ein Thriller bei Suhrkamp? Einst war das unvorstellbar, doch Andreas Pflüger zeigt, wie’s geht: Mit Adrenalin, Feinmechanik und Expressionismus | Ausgabe 45/2017

Fritz Göttler auf www.sueddeutsche.de
Der fremde Körper
„Aufwachen am Nullpunkt: Wo bin ich, wer bin ich? Mensch, oder Maschine mit künstlicher Intelligenz? Fragt Karl Olsberg in „Boy in a White Room“.“

Britta Schönhütl auf www.sueddeutsche.de
Käfighaltung
„In „Beton Rouge“ schickt Simone Buchholz wieder ihre Staatsanwältin Chastity Riley durchs neblige St. Pauli. Jemand liefert böse Männer nackt und gefoltert in Käfigen ab – aber gefangen nehmen den Leser vor allem die Sprachbilder.“

Thomas Steinfeld auf www.sueddeutsche.de
Die Ratten von Venedig
„Die Touristen gehen früh schlafen in Venedig, nach erschöpfenden Sightseeing-Touren und gutem Essen. Nur die Ratten bleiben wach. Und dann kommt plötzlich eine menschliche Killerratte in die Stadt.“

Radio und Fernsehen:

blog.wdr.de/nollerliest
Die Gesichter des Terrors
„Neue Romane aus Indien, Pakistan und Südkorea: „In Gesellschaft kleiner Bomben“ von Karan Mahajan, „Exit West“ von Mohsin Hamid und Han Kangs „Menschenwerk“.“

Thomas Wörtche auf www.deutschlandfunkkultur.de
Mörderische Geschäfte
Norbert Horst: „Kaltes Land“

Literaturblogs und Literaturplattformen:

CrimeMag November 2017

Editorial
Thomas Adcock: High Tide of Hypocrisy
Sonja Hartl: Kickass für die neuen Tatort-Richtlinien
Katja Bohnet: Tom Franklin „Smonk“
Primärtext: Ross Thomas: „Der Mordida-Mann“, mit Rezension von Thomas Wörtche
Primärtext: Andreas Pflüger über seine blinde Polizistin Jenny Aaron und über Jacques Lusseyrans „Das wiedergefundene Licht“
Werner Fuld: Andreas Pflüger „Endgültig“
Alf Mayer: Die Quiller-Romane von Adam Hall – ein Porträt
Thomas Wörtche: Deutliches Anschwellen der Blutströme. Über Umgang mit Gewalt
Ein Buch – zwei Stimmen: John le Carrés „Das Vermächtnis der Spione“, von Peter Münder und Bodo V. Hechelhammer (Chefhistoriker des BND)
Simon Hauck: Jean-Pierre Melville 100th Anniversary Edition
Max Annas: Harry Bingham „Fiona“
Thomas Wörtche: Agatha Christie „Passagier nach Frankfurt“
Marcus Müntefering: Bloody Questions für Oliver Bottini
Bodo V. Hechelhammer: Hannah Coler „Cambridge 5. Zeit der Verräter“
Alf Mayer: „Gefangen. Eine literarische Inventur aus drei Jahrhunderten“
Katja Bohnet über die Netflix-Serie „Mindhunters“
Dominique Ott über die Netflix-Serie „Strange Things 2“
Andreas Köhnemann über den Film „Loving Pablo“
Krimi-Veranstaltungen
Krimi-Gedicht: Kurt Gerron: Das Nachtgespenst
Bloody Chops:
Ingo Bott: Das Recht zu strafen
Jan Mehlum: Kalte Wahrheit
Joe R. Lansdale: Krasse Killer
Hannes Stein: Nach uns die Pinguine. Ein Weltuntergangskrimi
Iori Fujiwara: Der Sonnenschirm des Terroristen Reinhard Kleist Nick Cave. Merci on Me und Nick Cave & The Bad Seeds
Christopher Fowler: Book of Forgotten Authors
Nick Triplow: Getting Carter. Ted Lewis and the Birth of Brit Noir
Jans B. Wager: Jazz and Cocktails:
Paul Condon (Hrsg.): 1001 TV-SERIEN

Krimiblogs:

krimikiste
1538: Robin Stevens – Mord erster Klasse
1537: Andreas Gruber – Todesreigen
1536: Interview mit Jenny Rogneby (Braunschweiger Krimifestival)
1535: Interview mit Camilla Grebe (Braunschweiger Krimifestival)

krimirezensionen
John Rector | Frost
Leena Lehtolainen | Schüsse im Schnee
Meredith Winter | Blutpsalm
Miron Zownir & Nico Anfuso | Pommerenke

crimenoir
Zoë Beck: Die Lieferantin

Krimi-Kritik
James Lee Burke – Zeit der Ernte

crimealleyblog
Hawkshaw, der große Detektiv
+++ Der Vorschau-Ticker – Frühjahr/Herbst 2018 – Teil 3 +++

wortgestalt-buchblog.de
Das Buch wird laut
Miss Marples Krimitipp im November 20.17

krimilese
Wenn das „Schwein im Wald“ zur „Leiche im Keller“ wird ——– Link zu einem Porträt des Jo Nesbø-Übersetzers Günther Frauenlob
Guten Appetit! — Jo Nesbø: Durst

media-mania
Rezension des Tages: Blackout

krimi und mehr
Biggi Rist / Liliane Skalecki – Frostkalt

krimimimi
Thriller-Steckbrief zu „Wenn das Eis bricht“ von Camilla Grebe

krimiscout
Dead Woman Walking: Northumberland, von oben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.