KrimiMeldungen 05022018, 14.06 Uhr

Nachrichten:


Die zehn besten Krimis im Februar


Das SYNDIKAT gibt die diesjährigen Nominierungen für seine Krimipreise bekannt

Printmedien online:

Elmar Krekeler auf www.welt.de
Neapel – eine Stadt in der Gewalt von Kinderbanden
„Mit einem Schulprogramm sollte die Jugend Neapels vor kriminellen Karrieren schützen. Hat nicht so funktioniert.“

Sylvia Staude auf www.fr.de
Dieses Leben, so vertraut
Jon McGregors großer Roman „Speicher 13“ folgt dreizehn Jahreszyklen und ist voll von vielsagenden Andeutungen.

Esther Schneider auf www.srf.ch
«Jeder Mensch trägt einen Mörder in sich»
Krimi mit viel Psychologie
„Friedrich Ani ist einer der bekanntesten Krimiautoren Deutschlands. Das Morden allerdings interessiert ihn wenig. Er will die Seele der Menschen ausloten. Warum tun sie Böses?“

Alexander Roth auf www.zvw.de
William Boyle: Gravesend
„In der Rubrik „Krimi des Monats“ stellen wir ab sofort jeden letzten Mittwoch im Monat besonders gelungene Spannungsliteratur vor. Den Anfang macht „Gravesend“ von William Boyle, erschienen im Hamburger Polar Verlag.“

Hans Jörg Wangner auf www.stuttgarter-zeitung.de
Verstörende Schweiz
„Die Schweiz ein Idyll? In seinem Roman „Der Wille des Volkes“ schildert Charles Lewinsky sie eher als spießbürgerlichen Überwachungsstaat – ziemlich verstörend also.“

Radio und Fernsehen:

www.ndr.de
Mordserie in Kopenhagen
Aishavon Jesper Steen, aus dem Dänischen von Patrick Zöller
Vorgestellt von Annemarie Stoltenberg

www.radiobremen.de
Katja Bohnet: Kerkerkind
„Immer wieder versuchen Autoren, eine besondere Figur zu erfinden, die für eine Serie taugt. Aber damit das gelingt, braucht es besondere Charaktere, die auffallen. In die Reihe dieser echter Charaktere hat Katja Bohnet ihre Ermittler Rosa und Viktor geschrieben, was ihr zweiter Fall „Kerkerkind“ beweist, findet jedenfalls Anja Goerz.“

Stefan Maelck auf www.mdr.de
Krimi-Kost erster Klasse
„Candice Fox ist Australiens neuer Krimi-Star. Ihre Archer & Bennett-Trilogie war ein großer Erfolg. Mit „Crimson Lake“ beginnt eine neue Serie – gut erzählt, mit mehreren Handlungssträngen, falschen Fährten und Showdown.“

hr-online.de
Tanguy Viel: Selbstjustiz

media.ndr.de
Jesper Stein: „Aisha“

Literaturblogs und Literaturplattformen:

www.buecherkaffee.de
REZENSION: DAS ALTE BÖSE | NICHOLAS SEARLE
www.buecherkaffee.de
REZENSION: 13 STUFEN | KAZUAKI TAKANO

Krimiblogs:

krimikiste
1566: Kate Saunders – Das Geheimnis von Wishtide Manor
1565: Jan Costin Wagner – Sakari lernt, durch Wände zu gehen

krimirezensionen
Stephen Dobyns | Ist Fat Bob schon tot?
Charlotte Link | Das Haus der Schwestern

crimenoir
Krimis, die man 2018 lesen sollte (I)
Krimi-Bestenliste Januar: Ein Abgleich

Krimi-Kritik
William Boyle – Gravesend

media-mania
Dominotod
Stille Wasser

krimi und mehr
Daniel Cole – Hangman
Amanda Stevens: Totenrache
Cord Buch – Mord im Viertel

derschneemann
ZVW-Krimi des Monats: Gravesend

krimilese
Frisch auf den Tisch (Januar 2018)

dietipperin.wordpress.com
Rezension: Küstenfluch von Hendrik Berg (Krumme #3)

krimiscout
Fahnderprofile: Joachim Feldmann

zeilenkino
Krimi-Kritik: „Aisha“ von Jesper Stein

kriminalakte
Bordertown: Der Puppenmeister“ ist ein böser Mann

wortgestalt-buchblog.de
»Die Maschine steht still« von E.M. Forster (wg)
Das Blog-Spezial »Dystopische Literatur« gemeinsam mit »Die dunklen Felle«

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.