KrimiMeldungen 26022020, 13.34 Uhr

Nachrichten:

www.buecher.at
Der Publikumspreis „Mimi“ 2020 geht an Alex Beer
„Die in Wien lebende Autorin Alex Beer wird für ihren historischen Kriminalroman Der dunkle Bote (Limes) mit der Mimi ausgezeichnet. Auf den Plätzen zwei und drei landeten Sebastian Fitzek mit Der Insasse (Knaur) und Anette Hinrichs mit Nordlicht – Die Tote am Strand (Blanvalet).“

Printmedien online:

Marcus Müntefering auf www.spiegel.de
Wenn die Unschuld ermordet wird
„Pädophiler Ermittler jagt Kindesmörder: Der Krimiautor Jan Costin Wagner erzählt davon in „Sommer bei Nacht“ – nicht um der Sensation willen, sondern um die Abgründe der menschlichen Seelen zu erforschen.“

Hanspeter Eggenberger auf www.tagesanzeiger.ch
Profikiller trifft auf knallharte Ermittlerin
Mit «Zum Greifen nah» legt Wallace Stroby einen geschickt aufgebauten Krimi vor.

Hanspeter Eggenberger auf www.tagesanzeiger.ch
Warum sind in Friedberg die Särge so schwer?
„Schwarzer Humor aus der österreichischen Provinz, raffiniert angerichtet. In Rudolf Ruschels Debüt «Ruhet in Friedberg».“

OLIVER PFOHLMANN auf tagesspiegel.de
Dirk Kurbjuweits Roman über den Serienmörder von Hannover
„Der Werwolf von Hannover? Oder gar der Retter der Republik? Dirk Kurbjuweits Kriminalroman über den Zwanziger-Jahre-Serienmörder Fritz Haarmann“

www.tt.com
Tiroler Krimiautorin Lena Avanzini: „Ich hänge an meinen Nebenfiguren“
„Die Tiroler Krimiautorin, die unter dem Pseudonym Lena Avanzini schreibt, ist für den renommierten Friedrich-Glauser-Preis 2020 nominiert. Die TT hat sich mit ihr auf einen Espresso verabredet. Das Gespräch führte Gerlinde Tamerl“

Bianca Mokwa auf rp-online.de
Die Krimi-Schreiberin
„Sandra Åslund veröffentlicht ihr drittes Buch in einer erfolgreichen Provence-Krimi-Reihe. Sie lebt mittlerweile in Berlin. Aufgewachsen ist sie in Winnekendonk. Zu Lesungen im März kehrt sie in die Heimat zurück.“

Lukas Jenkner auf www.stuttgarter-zeitung.de
Oliver Buslau: Feuer im Elysium
„Den Krimi-Schmöker zu 250 Jahre Ludwig van Beethoven liefert der Emons Verlag. Oliver Buslau hat eine spannende Handlung rund um die Uraufführung der 9. Symphonie 1824 in Wien erfunden.“

Radio und Fernsehen:

www.br.de
Warum Humor für Krimiautorin Ingrid Noll Überlebensmittel ist
„In den Geschichten ihres neuen Erzählbandes „In Liebe Dein Karl“ gibt Krimiautorin Ingrid Noll Einblicke in ihr Leben. Im Interview spricht sie über ihre Kindheit in China und warum Tomi Ungerer sie mit Gevatter Tod zeichnete.
Als Schriftstellerin hat sie erst im „reiferen Alter“ debütiert, so schreibt Ingrid Noll es selbst. Mit Romanen wie „Die Apothekerin“ und „Kalt ist der Abendhauch“ wurde sie zur bekanntesten deutschen Krimiautorin. Nun hat Noll einen Band mit Kurzgeschichten und persönlichen Erinnerungen veröffentlicht: „In Liebe Dein Karl“. Knut Cordsen hat mit Ingrid Noll gesprochen.“

www.mdr.de
Andrea Gerk über „Sommer bei Nacht“ von Jan Costin Wagner
„Ein Kind verschwindet, dabei hat seine Mutter es nur kurz aus den Augen gelassen. „Sommer bei Nacht“ von Jan Costin Wagner ist eine spannungsgeladene Geschichte, meisterhafte erzählt, findet Kritikerin Andrea Gerk.“

Kolja Mensing auf www.deutschlandfunkkultur.de/
Alles hat seinen Preis
„Handy-Shops und Fixerstuben: Liz Moore erzählt in ihrem Kriminalroman „Long Bright River“, wie Drogen den amerikanischen Alltag bestimmen – und sich tief in die Biografien von Menschen einschreiben.“

Literaturblogs und Literaturplattformen:

Swantje Bassin auf literaturkritik.de/
Mehr PS als erwartet
„Mick Herron lässt die lahmen Gäule in seinem Thriller „Slow Horses“ zu edlen Vollblütern werden“

DIETMAR JACOBSEN auf /titel-kulturmagazin.net
Ein altes Verbrechen
Håkan Nesser: Der Verein der Linkshänder

Krimiblogs:

krimikiste
1953: Dirk Kurbjuweit – Haarmann
1952: Frank Goldammer – Juni 53
1951: Holly Jackson – A good girl´s guide to murder
1950: Gabriella Ullberg Westin – Der Todgeweihte

krimirezensionen
Stefan Nink | Treffinger und der Mörder aus der letzten Reihe
Jan Costin Wagner | Sommer bei Nacht

Krimi-Kritik
Wallace Stroby – Zum Greifen nah
Rudolf Ruschel – Ruhet in Friedberg

dietipperin.wordpress.com
Worüber wir schweigen von Michaela Kastel

KrimiMeldungen 18022020, 13.24 Uhr

Nachrichten:

Programm der Stuttgarter Kriminächte

Printmedien online:

Sylvia Staude auf www.fr.de
Else Laudan: „Frauen erzählen Geschichten aus anderen Blickwinkeln“
ARIADNE-KRIMIVERLAG

Sylvia Staude auf www.fr.de
Jan Costin Wagner: „Sommer bei Nacht“: Ermittler mit pädophiler Neigung
„Jan Costin Wagner bringt in seinem jüngsten Roman „Sommer bei Nacht“ einen pädophilen Ermittler ins Spiel.“

KAI SPANKE auf www.faz.net
Wo man zur Welt kommt, um zu scheitern
„Zombies in der Zeitschleife: Liz Moore verknüpft in ihrem fulminanten Roman „Long Bright River“ einen Kriminalfall mit der Geschichte einer kaputten Familie.“

Hanspeter Eggenberger auf www.tagesanzeiger.ch
Neue Hassverbrechen in Texas
„«Heaven, My Home» von Attica Locke handelt auch davon, wie die Trump-Wahl Amerika verändert hat.“

David Renke auf www.sueddeutsche.de
Faszination des Verbrechens
Beim „Crime Day“ beleuchten Schauspieler, Reporter und Autoren die Hintergründe von Krimis

Radio und Fernsehen:

Thomas Wörtche auf www.deutschlandfunkkultur.de
Monströse Zeiten
Ahmed Saadawi: „Frankenstein in Bagdad“
„„Frankenstein in Bagdad“ von Ahmed Saadawi spielt in einer buchstäblich vom Krieg in Stücke gerissenen Gesellschaft. Dieser großartige Kriminalroman verbindet realistische und phantastische Elemente und verknüpft den Schrecken mit Komik.“

www.deutschlandfunkkultur.de
Nach einem Hubschrauberabsturz zurück ins Leben
Britta Bürger spricht mit Krimiautor Johannes Groschupf
„Seine Themen sind Identitätssuche und Grenzerfahrungen. In seinem Debütroman hat er den eigenen Hubschrauber-Absturz verarbeitet. Jetzt hat er einen rasanten Thriller geschrieben, der mit dem Deutschen Krimipreis ausgezeichnet wurde.“

Sonja Hartl auf www.deutschlandfunkkultur.de
Ein Netz aus Lügen und Geheimnissen
Neue Krimis: „Was sie nicht wusste“ von Nicci French
„Seit mehr als 20 Jahren schreibt das Autorenehepaar Nicci Gerrard und Sean French gemeinsam Psychothriller und produziert eher durchschnittliche Genreware. Ihr neues Werk „Was sie nicht wusste“ ist hingegen klar gelungen.“

www.deutschlandfunkkultur.de
Ein Pädophiler auf der Jagd nach einem Pädophilen
Jan Costin Wagner: „Sommer bei Nacht“, Jan Costin Wagner im Gespräch mit Frank Meyer

www1.wdr.de
Michael Lüders packender Thriller über die Macht des Geldes
Ein Wirtschaftsthriller über die Macht des Geldes
Michael Lüders mischt gekonnt Realtiät und Fiktion
Beim Lesen stehen einem die Nackenhaare zu Berge

Stefan Keim auf www1.wdr.de
„Die Wälder“ von Melanie Raabe
„Melanie Raabe wandelt mit ihrem neuen Thriller „Die Wälder“ auf den Spuren Stephen Kings. Mit viel Gespür für Atmosphäre erzählt sie von Kindheitserinnerungen und dunklen Legenden.“

Frank Rumpel auf www.swr.de
Davide Longo – Die jungen Bestien
„Linker Terror im Italien der 70er Jahre und ein Verbrechen, das der Staat zu vertuschen versucht. Davon erzählt der italienische Autor Davide Longo in seinem aktuellen Roman.“

Literaturblogs und Literaturplattformen:

www.perlentaucher.de
Jagdmagie
Die Krimikolumne. Von Thekla Dannenberg
„Attica Locke schickt in „Heaven, my Home“ den schwarzen Texas Ranger Darren Matthews an den Caddo Lake, um den vermissten Jungen eines rassistischen Rednecks zu suchen. Xavie-Marie Bonnot erkundet in „Der erste Mensch“, wie der Mord in die Höhlenmalerei und in die Grotten der Calanques kam.“

Christian Mückl auf blog.nz-online.de
Davide Longos melancholischer Roman: „Die jungen Bestien“

www.am-erker.de
Mord & Totschlag 78
Die Krimi-Kolumne von Joachim Feldmann
Garry Disher: Hitze.
Lisa McInerney: Blutwunder.
Hannelore Cayre: Die Alte.

Krimiblogs:

krimikiste
1949: Michael Tsokos – Abgefackelt
1948: Rudolf Ruschel – Ruhet in Friedberg
1947: Kate Penrose – Dunkel leuchten die Klippen
1946: Alison Belsham – Der Tattoosammler

krimirezensionen
Jan Costin Wagner | Sommer bei Nacht
Eva Almstädt | Ostseeangst Bd. 14

Krimi-Kritik
Attica Locke – Heaven, My Home

dietipperin.wordpress.com
Nanos – Sie kämpfen für die Freiheit von Timo Leibig (Wutkowski #2)

KrimiMeldungen 10022020, 13.00 Uhr

Nachrichten:

Printmedien online:

Marcus Müntefering auf www.spiegel.de
Die Knochen stammen aus den bleiernen Jahren
„Der Kriminalroman „Die jungen Bestien“ von Davide Longo unterhält mit originellen Sprachbildern und beeindruckenden Ausflügen ins Italien von 1977 – manche Figur riecht aber leider arg nach Männerfantasie.“

www.general-anzeiger-bonn.de
Autor Jussi Adler-Olsen bekommt den Glasdolch verliehen
„Der Bestsellerautor Jussi Adler-Olsen aus Dänemark, mit 23 Millionen verkaufter Krimibänden ein Weltstar seines Genres, nimmt die Auszeichnung am 9. Oktober bei der Rheinbacher Krimiwoche entgegen.“

Hanspeter Eggenberger auf www.tagesanzeiger.ch
Showdown im Zürcher Prime Tower
„«Die Coachin» will den Tod ihres Bruders rächen. Dafür knöpft sie sich rücksichtslose Post-Manager vor.“

Radio und Fernsehen:

www.srf.ch
Die Krimiautorin Simone Buchholz stellt im Literaturclub Hannelore Cayres «Die Alte» vor.

Cathrin Brackmann auf www1.wdr.de
„Feuer im Elysium“ von Oliver Buslau
„Ein Krimi rund um Ludwig van Beethoven im Beethoven Jahr, ist das nur etwas für ausgewiesene Kenner und Liebhaber seiner Musik? Ja, auf jeden Fall. Aber es ist auch ein Krimi für alle, die gute, historische Krimis lieben und in die Zeit der Uraufführung von Beethovens damals umstrittener neunter Sinfonie eintauchen wollen.“

Birgit Spielmann auf hr-online.de
Stefan Slupetzky: „Im Netz des Lemming“

Nicole Abraham auf hr-online.de
Natasha Korsakova: Römisches Finale. Ein neuer Fall für Commissario Di Bernado

Literaturblogs und Literaturplattformen:

strandgut.de
Die besten Kriminalromane des Jahres 2019
Krimikolumne Blutige Ernte

blog.wdr.de/nollerliest
Kriminalliteratur aus Nigeria und den USA

polar-verlag.de
Talk Noir zu Katherine Faw „Young God“

DIETMAR JACOBSEN auf titel-kulturmagazin.net
Terroristenjagd ohne Terroristen

Krimiblogs:

krimikiste
1945: Megan Miranda – Trügerisch
1944: Lee Child – Der Ermittler
1943: Antti Tuomainen – Klein Sibirien
1942: Mariette Lindstein – Die Sekte – Es gibt kein Entkommen
1941: Arno Strobel – SPY Hotspot Kingshasa
1940: Nancy Springer – Enola Holmes und der Fall der linkshändigen Lady

krimirezensionen
James Lee Burke | Regengötter (Hackberry Holland Bd. 2)
Beeke Dierksen | Schwarze Förde Bd. 1

Krimi-Kritik
Nicoals Verdan – Die Coachin

krimilese
Michael Tsokos mit Alex Pohl: Abgefackelt

dietipperin.wordpress.com
Crime Mysteries – Sherlock Holmes

buch-haltung
Liz Moore – Long bright river

kriminalakte
Attica Locke entdeckt „Heaven, my home“
Der neue James-Bond-Roman „Ewig und ein Tag“ – und Hinweise auf weitere Kriminalromane von Anthony Horowitz