KrimiMeldungen 19022019,12.58 Uhr

Nachrichten:

Printmedien online:

Ernst Corinth auf www.haz.de
Susanne Saygins Thriller „Feinde“
„Fünf Jahre lang hat die Susanne Saygin für ihren Krimi „Feinde“ recherchiert –herausgekommen ist ein unglaublich vielschichtiges Buch mit einer hochkomplexen Story.“

Michael Schmitt auf www.nzz.ch
Ein Mann, der töten kann, ist heutzutage vielleicht ganz patent – das meint die Heldin im Ödland um Los Angeles
„Er hat in seinen Büchern das harte Pflaster Brooklyns beschrieben und Jugendliche mit Tourette-Syndrom als Helden eingesetzt. Jonathan Lethems jüngster Roman inszeniert die Endzeitstimmung der Ära Trump.“

Radio und Fernsehen:

blog.wdr.de/nollerliest
Dresden mal ganz anders
„Frank Goldammer, 44, schreibt Kriminalromane, die in den 1940er und 1950er Jahren in Dresden angesiedelt sind. Zuletzt erschien „Roter Raabe“, der vierte Teil der Reihe um den Kriminalpolizisten Max Heller … Ein Gespräch über die Frage, wie viel Vergangenheit in der Gegenwart steckt – und umgekehrt.“

Oliver Steuck auf www1.wdr.de
Bernhard Jaumann – Der Turm der blauen Pferde
WDR 2 Krimitipp
„Eine Kunstsensation? Oder ein großangelegter Betrug? Franz Marcs berühmtes Gemälde „Der Turm der blauen Pferde“ ist seit dem Ende des 2. Weltkriegs verschollen. In diesem Krimi von Bernhard Jaumann taucht das Bild wieder auf.“

Thomas Wörtche auf www.deutschlandfunkkultur.de
Exzentrischer Ermittler mit Opossum
Jonathan Lethem: „Der wilde Detektiv“
„Der US-amerikanische Autor Jonathan Lethem treibt in „Der wilde Detektiv“ ein postmodernes Spiel mit dem Kriminalroman – und schildert die Erschütterungen, die Trumps Wahl im linksliberalen Teil der USA ausgelöst hat.“

www.radiobremen.de
Melanie Raabe – Schriftstellerin und Bloggerin
„Scheinbar über Nacht wurde aus der Autorin Melanie Raabe ein Superstar der Thrillerszene. Mit „Die Falle“ landete sie 2015 einen Besteller, es folgten „Die Wahrheit“ und „Der Schatten“ im vergangenen Jahr. Doch der Weg dahin war ein steiniger. Weiterschreiben und an den eigenen Erfolg glauben – das hat sich für Melanie Raabe ausgezahlt.“
Moderation: Anja Goerz

Literaturblogs und Literaturplattformen:

Dietmar Jacobsen auf literaturkritik.de
Merkwürdige Mordwerkzeuge
„In „Marlow“, dem siebten Band der Gereon-Rath-Reihe von Volker Kutscher, schreibt man das Jahr 1935“

Krimiblogs:

krimikiste
1733: Ellison Cooper – Todeskäfig
1731: Vanessa Savage – Mörderhaus

krimirezensionen
Anne Goldmann | Das größere Verbrechen
Jo Nesbø | Macbeth
Mara Pfeiffer | Im Schatten der Arena

Krimi-Kritik
Jeong Yu-jeong – Der gute Sohn
Stanley Crawford – Gascoyne

krimilese
Simon Beckett: Die ewigen Toten

krimimimi
Krimis aus Gotland

krimi und mehr
Leonie Haubrich – Dunkelmädchen
Katharina Peters: Todesstrand
Susanne Rößner – Tiefe Stille

KrimiMeldungen 12022019, 16.54 Uhr

Nachrichten:

www.badische-zeitung.de
Europäischer Krimi-Preis für Beckett und Dahl

www.krimifestival-muenchen.de
KRIMIFESTIVAL MÜNCHEN 2019
Am 17. März 2019 fällt der Startschuss zum 17. Krimifestival München!

Printmedien online:

Fritz Göttler auf www.sueddeutsche.de
Achill auf dem Fleischmarkt
Un-Su Kim entwirft ein poetisch-böses Bild der koreanischen Gesellschaft.
Un-Su Kim: Die Plotter

TOBIAS RÜTHER auf www.faz.net
Die Wüste unseres Missverständnisses
„„Der wilde Detektiv“, so heißt der neue Thriller des amerikanischen Starautors Jonathan Lethem. Er spielt unter Aussteigern im kalifornischen Nirgendwo – und in einem gespaltenen Land unter Trump, das sich selbst nicht mehr versteht.“

Katharina Granzin auf www.taz.de
Die Frauen schön willig, die Männer mit Halskrause
Benjamin Black: „Alchimie einer Mordnacht“

Radio und Fernsehen:

Sonja Hartl auf www.deutschlandfunkkultur.de
Stehlen, um zu überleben
Lucía Puenzo: „Die man nicht sieht“
„Mutig, zäh, und hungrig – Lucía Puenzo erzählt in ihrem Krimi „Die man nicht sieht“ von drei argentinischen Straßenkindern. Ein Ex-Polizist macht sie zu professionellen Einbrechern und bringt sie nach Uruguay. Doch ihre Mission ist gefährlich.“

hr-online.de
Tana French: Der Dunkle Garten

Udo Feist auf www1.wdr.de
Matthew Richardson – Niemand kennt deinen Namen
WDR 2 Krimitipp
„Ein intriganter Maulwurf im Geheimdienst, ein Agent im Aus und ein drohender Anschlag im Herzen von London: Spionagethrill pur.“

blog.wdr.de/nollerliest
Schwarze Ermittler – klasse Noirs von Attica Locke, Gary Victor, Thomas Mullen und anderen
Aktuelle Kriminalliteratur aus Schottland, Deutschland, Frankreich

Literaturblogs und Literaturplattformen:

DIETMAR JACOBSEN auf titel-kulturmagazin.net
Die Söhne von Carl Ott
Tom Franklin: Krumme Type, krumme Type

Alf Mayer auf strandgut.de
Die besten Kriminalromane des Jahres 2018 Der Deutsche Krimi-Preis und die CrimeMag Top Ten

Krimiblogs:

krimikiste
1730: Simon Beckett – Die ewigen Toten
1729: Alex Pohl – Eisige Tage
1728: John Niven – Kill ´em all
1727: Jenny Blackhurst – Das Böse in deinen Augen

krimirezensionen
Mara Pfeiffer | Im Schatten der Arena
Bernhard Aichner | Bösland

crimenoir
Krimi-Bestenliste im Februar: Ein Abgleich
Reinhard Kleindl: Stein

Krimi-Kritik
John Niven – Kill ’em All

krimilese
Jürgen Heimbach: Die Rote Hand

krimimimi
Thriller-Steckbrief zu „Messertanz“ von Katja Bohnet

wortgestalt-buchblog.de
Verlagsschau im Februar 20.19

krimi und mehr
Max Bronski – Schneekönig
Margot Jung – Liebe, Tod und Tofu
Susanne Mischke – Zärtlich ist der Tod

KrimiMeldungen 05022019, 12.26 Uhr

Nachrichten:

www.das-syndikat.com
Die 20 Nominierungen in vier Kategorien der Friedrich-Glauser-Krimipreise 2019 sowie der diesjährige Preisträger des Ehrenglausers stehen fest.

www.faz.net
Wer pleite ist, greift gerne nach Geld
KRIMIBESTENLISTE IM FEBRUAR:
F.A.S. und Deutschlandfunk Kultur präsentieren die besten Krimis: Ein bitterer Heimatroman aus Texas landet auf Anhieb auf dem ersten Platz. Dazu kommen Neuzugänge aus Nord-, Mittel- und Südamerika.

Eine Schiffsreise in die Welt der Kriminalgeschichten

Printmedien online:

MIRJAM MARITS auf diepresse.com
Ursula Poznanskis neue Thrillerreihe
„Mit ihren Jugendthrillern ist die Wienerin Ursula Poznanski vor allem in Deutschland erfolgreich. Ihr neues Buch, „Vanitas“, ist wieder für Erwachsene.“

Katharina Granzin auf www.taz.de
Die Frauen schön willig, die Männer mit Halskrause
CRIME SCENE – Benjamin Black: „Alchimie einer Mordnacht

Hubert Winkels auf www.sueddeutsche.de
Das Monster im Turm
„Jonathan Lethem erzählt in „Der wilde Detektiv“ von einer Quasselstrippe, verfeindeten Aussteigern, einem behaarten Mann mit Schweigeversprechen und dem Präsidenten-Horror.“

NIKLAS BENDER auf www.faz.net
Mensch oder Monster?
EMMANUEL CARRÈRES „WIDERSACHER“
„Emmanuel Carrères Antwort auf Truman Capotes Tatsachenroman „Kaltblütig“: „Der Widersacher“ beruht auf einem realen Mordfall, der Frankreich bewegte.“

Radio und Fernsehen:

Christian Beisenherz auf www1.wdr.de
Alex Pohl – Eisige Tage
WDR 2 Krimitipp
„Winter in Leipzig. Erster Fall für ein neues Ermittlerduo. Die müssen die Frage lösen: Wer hat einen windigen Anwalt mit Verbindungen zur russischen Mafia umgebracht?“

www1.wdr.de
Kerstin Ehmer über „Der weiße Affe“
Autorin im Gespräch
„Eduard Fromm, ein jüdischer Bankier, wird ermordet im Treppenhaus seiner Geliebten aufgefunden. Mit der Aufklärung des Mordes wird Ariel Spiro betraut, ein Kommissar, der gerade seinen Dienst im Morddezernat des Berliner Polizeipräsidiums angetreten hat“

Cathrin Brackmann auf www1.wdr.de
„Das Tal im Nebel“ von Lenz Koppelstätter
„Südtirol im Spätherbst: die Touristenmassen sind weg, auf den unendlichen Feldern sind die Äpfel reif, umwabert von schier undurchdringlichem Nebel. Da werden in einer der Apfelkisten zwei tote Frauen gefunden.“

www.deutschlandfunkkultur.de
Ein Roman über das Leben vor der Diktatur
Franzobel im Gespräch mit Frank Meyer
„Im Krimi „Rechtswalzer“ wird das künftige Österreich von einer rechtsextremen Partei autoritär regiert. Sie bestraft „Volksschädlinge“, schließt Moscheen. Überraschenderweise war die Zukunftsvision „nahe an der Wirklichkeit dran“, sagt Autor Franzobel.“

Gabriele von Arnim auf www.deutschlandfunkkultur.de
Kindheit auf der Rücksitzbank
Jennifer Clement: „Gun Love“
„Ein Mädchen wächst in den USA im Auto auf. Die Mutter bringt ihr trotz der beengten Verhältnisse sogar bei, stilvoll Tee zu servieren. Dann gerät die kleine heile Welt im Trailer-Park ins Wanken – und mit ihr die Autorin von „Gun Love“.“

Claudia Simone Dorchain auf www.br.de
Das Böse – Gottes Gegner oder freier Wille?
„Im Spannungsfeld von Freiheit und Verantwortung entstehen in der Geschichte der Kulturen bizarre Bilder vom Bösen, sowie die stets aktuelle Herausforderung an den Menschen, sich für das Gute zu entscheiden.“

Literaturblogs und Literaturplattformen:

Editorial CrimeMag Februar 2019

Thomas Adcock: Get Out
Robert Rescue: Klaus Pelzer und die Smart Home Geräte des Schreckens
Thomas Wörtche über Giorgie Scerbanenco „Der lombardische Kurier“
Alf Mayer: Interview mit Jeong Yu-jeong („Der gute Sohn)
Katja Bohnet: Jess Kidds „Heilige und andere Tote“
Sonja Hartl: Simone Buchholz „Mexikoring“
Iris Tscharf: Michael Farris Smith „Desperation Road“
Ulrich Noller: Interview mit Frank Goldammer

Bodo V. Hechelhammer: Accecoires der Spione (1): Schlapphüte
Markus Pohlmeyer: Cixin Liu: „Die Sonne Chinas“
Sonja Hartl: „Bluebird, Bluebird“ von Attica Locke
Marcus Müntefering: Sieben Fragen an Attica Locke
Textauszug: Shoshana Zuboff : Das Zeitalter des Überwachungskapitalismus

Peter Münder: Michael Ondaatje „Kriegslicht“
Hazel Rosenstrauch: Karel Poláček „Die Bezirksstadt“
Wolfgang Franßen: Davit Gabunia „Farben der Nacht“
Iris Tscharf: Tómaso Bárbulo: „Versammlung der Toten“
Christopher Werth: Vladimir Sorokin: „Manaraga. Tagebuch eines Meisterkochs“

Joachim Feldmann: Replik auf die Kritik an der Krimikritik von Matthias Bischof

Katrin Doerksen: Vorschau auf die Berlinale 2019
Günther Grosser: Netflix-Serie “Murder Mountain“
Simon Hauck: Dokumentarfilm „Die Geheimnisse des schönen Leo“
Joachim Kurz: „Cold War“
Andrew Nette: 50 Jahre Andre de Toth „Play Dirty“

Schatzsuche mit Neuerscheinungen
Krimigedicht: „Sheriff Fatman“ von James Neil Morrison / Leslie George Carter
Übersicht Krimi-Veranstaltungen

Bloody Chops: Katja Bohnet, Joachim Feldmann, Alf Mayer, Frank Rumpel und Thomas Wörtche über Bücher von: James Anderson, Harry Bingham, Jack Heath, Leslie Jamison, Un-Su Kim, Daniel Loick, Ian Manook, Ignaz Miller, Sultan bin Muhammad al-Qasimi, Martha Nussbaum, Max de Radiguès, Philipp Reinartz, Matthew Richardson, Michael Robotham, Jörg Schröder, Antti Tuomainen und Gary Victor.

Sascha Seiler auf literaturkritik.de
Von Bären und Kaninchen
„In „Der wilde Detektiv“ versucht Jonathan Lethem das Porträt eines gespaltenen Amerikas zu zeichnen – und scheitert kläglich“

Krimiblogs:

krimikiste
1726: Ursula Poznanski – Vanitas
1725: Peter Swanson – Alles was du fürchtest
1724: Linus Geschke – Tannenstein
1723: Philipp Reinartz – Fremdland

krimirezensionen
Sam Carrington | Saving Sophie
Charlotte Link | Die Suche
Thomas Mullen | Darktown

crimenoir
William Boyle: Gravesend

Krimi-Kritik
Attica Locke – Bluebird, Bluebird

krimilese
Bakkeid, Heine: Triff mich im Paradies
Harry Bingham – FIONA: Unten im Dunkeln

krimimimi
Steckbrief zu „Süden und das heimliche Leben“ von Friedrich Ani
Thriller-Steckbrief zu „Die Chemie des Todes“ von Simon Beckett

dietipperin.wordpress.com
Rezension: Blinde Rache von Leo Born (Billinsky #1)

buch-haltung
Louise Penny – Hinter den drei Kiefern