KrimiMeldungen 14052021, 16.32 Uhr

Nachrichten:

www.deutschlandfunkkultur.de
Ein wahrlich internationales Podium
Krimibestenliste Mai 2021

www.digitalfernsehen.de
krimirausch – neuer-streaming service startet

Printmedien online:

www.wn.de
Gabriela Kasperski: «Bretonisch mit Aussicht«
Ein Toter am Strand, eine verschwundene Nonne und eine vergiftete Fischsuppe – das sind die Zutaten für den neuen Bretagne-Krimi der Schweizerin Gabriela Kasperski.

KAI SPANKE auf www.faz.net
War es Mord oder Selbstmord?
Wenn dreißigtausend Leute verdächtig sind: David Peace blickt im dritten Band seiner Tokio-Trilogie auf einen mysteriösen Todesfall und stellt sein Gespür für Stil unter Beweis.

Hanspeter Eggenberger auf www.tagesanzeiger.ch
Unfall mit Fahrerflucht oder Mord?
Krimi, Familiengeschichte und Lovestory in einem: In «Die Anderen» von Laila Lalami geht eine junge Frau dem Tod ihres Vaters nach.

Hanspeter Eggenberger auf www.tagesanzeiger.ch
Madame will ein Kind, Monsieur einen neuen Stall
Eine Frau verschwindet im französischen Zentralmassiv: Die Vorlage des Kinofilms «Seul les bêtes» ist ein düsterer Krimi.

www.cronenberger-woche.de
„Bergisches Roulette“ von Oliver Buslau
Vor wenigen Tagen ist der neue Kriminalroman „Bergisches Roulette“ von Oliver Buslau im Emons-Verlag erschienen. Das Rätsel um die Wuppertaler Nordbahntrasse ist bereits der elfte Fall für seinen Protagonisten Remigius Rott.

Tanja Brinkmann auf www.merkur.de
„Sie war weit mehr als ein Showgirl“: Krimi-Autorin Veronika Rusch verliert sich in historischem Stoff

Sylvia Staude auf www.fr.de
Guillermo Martinez „Der langsame Tod der Luciana B.“: Der Autor ist immer der Mörder
„Der langsame Tod der Luciana B.“, ein raffinierter früher Roman von Guillermo Martinez über den Zufall.

Sylvia Staude auf www.fr.de
Sara Paretsky: „Heute trägt jede fiktive Ermittlerin ein Trauma in sich“
Die US-Schriftstellerin Sara Paretsky, Pionierin des Krimis mit weiblicher Hauptfigur, über Gleichberechtigung, Gesellschaftskritik und den Ex-Präsidenten

Sylvia Staude auf www.fr.de
Christa von Bernuth: „Tief in der Erde“ – Das tote Kind, das falsche Kind
„Tief in der Erde“ ist der Titel des neuen Romans von Christa von Bernuths nach dem Fall Ursula Herrmann. Es ist das erste Werk der Autorin, das sich mit einem wahren Fall beschäftigt.

Stefan Fischer auf www.sueddeutsche.de
Dreh dich nicht um
Ein alter Kriminalfall und ein pensionierter Ermittler, der sich plötzlich genauer an die Ereignisse erinnern kann, als er sie je erlebt hat: Matthias Wittekindts Roman „Vor Gericht“.

Angela Schader auf www.nzz.ch
Ein Mord ist ein geschenktes Leben. Jedenfalls in Ottessa Moshfeghs Welt
Ihre Figuren seien eine Art Destillat von Dämonen, die von Menschen Besitz ergreifen könnten, sagte die amerikanische Autorin. In ihrem jüngsten Roman treibt sie dieses Konzept ein paar Schraubendrehungen weiter.

Radio und Fernsehen:

Kolja Mensing auf www.deutschlandfunkkultur.de
Krimi über Menschenhandel und Sexsklaverei
„Momentan nicht viel Gerechtigkeit“, lautet das Fazit von Alice Vega. Die Privatdetektivin und Ex-Kopfgeldjägerin kämpft in Louisa Lunas Thriller „Tote ohne Namen“ an der Grenze zwischen USA und Mexiko gegen Korruption und organisiertes Verbrechen.

Tobias Gohlis auf www.deutschlandfunkkultur.de
Archäologie eines ungeklärten Verbrechens
Zwischen Rätsel und Wahnsinn: Der dritte Teil der Krimi-Trilogie von David Peace über das Japan der Nachkriegszeit beruht auf einem wahren Fall. „Tokio, neue Stadt“ handelt von einem bis heute ungeklärten Mord an einem hohen Beamten im Jahr 1949.

blog.wdr.de/nollerliest
Die Einsamen: Colin Niels Roman “Nur die Tiere”

Andrea Heußinger auf www.ndr.de
Erst irritierend, dann aufregend: „Die Theologie des Wildschweins“
„Die Theologie des Wildschweins“ war in Italien ein großer Erfolg und hat gleich mehrere Literaturpreise eingeheimst. Nun ist das Buch von Gesuino Némus auf Deutsch erschienen.

www1.wdr.de
John Grisham – Der Polizist
Der Polizist: War es Mord oder Notwehr?
Einem 16-Jährigen droht die Todesstrafe
Der Pflichtverteidiger Jake Brigance übernimmt den Fall
Ein spannender Gerichtsthriller

Literaturblogs und Literaturplattformen:

Petra Pluwatsch auf buecheratlas.com
Oberkommissarin Nasri im Kampf gegen die Gewalt: Friedrich Anis dunkler Kriminalroman „Letzte Ehre“

talknoir.podigee.io
Talk Noir zu Tahar Ben Jelloun „Schlaflos“
Der Krimipodcast des Polar Verlags

Bettina Schnerr auf www.bleisatz.blog
Michael Connelly – Night Team

Krimiblogs:

detlef-knut.de
„Letzte Ausfahrt Rügen“ von Birger Brandt
„Kalte Klippen“ von Bernadette Calonego
»Willing to die« von Lisa Jackson
»Betty« von Georges Simenon
„Mordsand“ von Romy Fölck

Krimi-Kritik
Laila Lalami: Die Anderen

krimirezensionen
S.A. Cosby | Blacktop Wasteland
Viveca Sten | Das Grab in den Schären (Band 10)

krimilese
Georges Simenon: Maigret und der verstorbene Monsieur Gallet
Claas Buschmann: Wenn die Toten sprechen

krimikiste
2075: Tatjana Kruse – Zwei Schwestern für ein Halleluja
2074: Tom Finnek – Rauchland
2073: Anne Stern – Fräulein Gold der Himmel über der Stadt

crimenoir
S. A. Cosby: Blacktop Wasteland

kriminalakte
Spider-Man Noir reist von New York über „Berlin bis Babylon“

www.booknerds.de
Lotte Kinskofer – Zum Sterben zu viel

KrimiMeldungen 04052021, 13.50 Uhr

Nachrichten:

Printmedien online:

Hanspeter Eggenberger auf www.tagesanzeiger.ch
Wer tötete die Mädchen aus Mexiko?

Nicolas Freund auf www.sueddeutsche.de
Dunkles, unergründliches Chaos
In seinem Roman „Der Abstinent“ erzählt Ian McGuire eindrucksvoll detailreich vom Überlebenskampf im Manchester des 19. Jahrhunderts.

Kirsten Reimers auf www.freitag.de
Fluffige Bombe
Kate Atkinson nimmt sich das Thema Kindesmissbrauch vor, mit dabei: Jackson Brodie

KATHARINA GRANZIN auf taz.de
Erfahrungen mit dem Bösen
„Weiter Himmel“ von Kate Atkinson
Die Krimi-Autorin Kate Atkinson hat den fünften Jackson-Brodie-Fall veröffentlicht. Darin wollen alle Protagonisten ihre Vergangenheit vergessen.

KATJA WINTER auf www.faz.net
Verbrecherjagd mit Dackel
Jule Heck lässt in ihren Geschichten ein Ermittlerduo Verbrecher durch die Wetterau jagen. Die Autorin verkauft ihre Bücher jeweils zu Tausenden. Und lädt gerne zu Krimi-Wanderungen.

www.saarbruecker-zeitung.de/
„Leseabenteuer können den Urlaub verlängern“
Buchhändlerin Ingrid Röder über das Erfolgsrezept von Regionalkrimis

Sylvia Staude auf www.fr.de
S. A. Cosby „Blacktop Wasteland“: Nichts kommt in Ordnung
S. A. Cosbys blutiger Noir über einen Autoflüsterer und Kriminellen.

Mathias Ziegler auf www.wienerzeitung.at
Der Dorftrottel als Hilfssheriff in der isländischen Provinz
Joachim B. Schmidts „Kalmann“ ist ein archaischer Roman über einen geistig Zurückgebliebenen in einer archaischen Umgebung.

Radio und Fernsehen:

Sonja Hartl auf www.deutschlandfunkkultur.de
Zeuge in eigener Sache
Matthias Wittekindt schickt in „Vor Gericht“ einen pensionierten Ermittler auf eine Reise in die Vergangenheit. Der Autor kartiert in seinem Kriminalroman ganz nebenbei die Risse und Verwerfungen im Nachwendedeutschland.

blog.wdr.de/
“Dunkelkammer”: Auf der Achterbahn mit Bernhard Aichner

Cathrin Brackmann auf www1.wdr.de
„Im Mordfall Iserlohn – Kurzkrimis aus dem Sauerland“ von Heinrichs/Wehner (Hrsg.)
In Zeiten der Pandemie findet vieles gar nicht statt oder, falls doch, dann nur digital, also im Internet. Das gilt auch für die Criminale, Europas größtes Krimifestival. Die Criminale wäre in diesem Jahr eigentlich in NRW, in Iserlohn, zu Gast gewesen, musste aber, bis auf wenige Veranstaltungen, die im Internet stattgefunden haben, auf 2022 verschoben werden.

www.deutschlandfunkkultur.de
Jung, weiblich, tot
Femizide im Krimi
Unsere mediale Kultur ist besessen von weiblichen Mordopfern, sagt die Journalistin Susanne Kaiser. Permanent werden in Krimis Frauen getötet, die sich emanzipieren und eigene Wege gehen. Auch das ist Ausdruck unserer patriarchalen Gesellschaft.
Ein Kommentar von Susanne Kaiser

www.mdr.de
Bestseller-Autor Frank Goldammer über den neuen Krimi und das Ende von Max Heller
Das Interview führte Andreas Berger für MDR Sachsen.

Literaturblogs und Literaturplattformen:


CrimeMag: Editorial Ausgabe Mai 2021 — Herzlich willkommen!
Viet Thanh Nguyen: The Post-Trump Future of Literature —
Sara Paretsky on Dorothy B. Hughes and the Meaning of Noir —
Beautiful Freak – Kolumne von Iris Boss (12) —
Ute Cohen über Thomas Fischer „Sex and Crime“ —
Hans Hütt: Stephen Kings Roman „Später“ —
Hartl on Highsmith (7): Die Frauen – Elsie —
TW über „Jazz Covers“ —
Alf Mayer zur Monographie „Gio Ponti“ —
Robert Wilson on Viet Thanh Nguyen’s „The Committed“ —

TOM HILLENBRAND – MONTECRYPTO
IAN MCGUIRE – DER ABSTINENT

Krimiblogs:

detlef-knut.de
„Der Verdacht“ von Ashley Audrain
»Der letzte Grund« von Volker Pesch

krimikiste
2072: Claire Douglas – Beste Freundin. Niemand lügt so gut wie du
2071: Nora Luttmer – Hinterland
2070: Angélique Mundt – Trauma

dietipperin.wordpress.com
Rezension: Mord beim Diamanten – Dinner von Eve Lambert (Jackie Dupont #2)

kriminalakte
Über Abigail Deans Romandebüt „Girl A“
James Lee Burke beschert Dave Robicheaux „Dunkle Tage im Iberia Parish“

KrimiMeldungen 27042021, 11.36 Uhr

Nachrichten:

www.boersenblatt.net
Die besten Kriminalromane 2021
Der Verein für deutschsprachige Kriminalliteratur, das SYNDIKAT, hat am 24. April in einer online übertragenen Gala die diesjährigen Krimipreise in sechs Kategorien verliehen. Den Preis für den besten Kriminalroman erhielt Tommie Goerz für „Meier“

Printmedien online:

Hanspeter Eggenberger auf www.tagesanzeiger.ch
Gefährliche Sabotage am Mississippi
Vor dem realen Hintergrund einer gigantischen Flutkatastrophe erzählen Beth Ann Fennelly und Tom Franklin in «Das Meer von Mississippi» die Geschichte einer unmöglichen Liebe.

Clementine Skorpil auf diepresse.com
Trügerisches Idyll an der Elbe: Nora Luttmers „Hinterland“
Ein Mörder, der nicht aufgibt und mit der Exkommissarin Bette Hansen ein tödliches Spiel spielt. „Hinterland“ ist ein klug konstruierter Kriminalroman.

Marlen Hobrack auf www.freitag.de
Voll, der Koffer
Raubkunst, Terror, Offshore, Flucht – „Der letzte Grund“ ist etwas überfrachtet
Der letzte Grund
Volker Pesch, Pendragon

Florian Schmid auf www.freitag.de
Mensch, Android
Sozialer Realismus fantastisch erzählt, so klingen die „Mars“-Geschichten der Kroatin Asja Bakić
Mars
Asja Bakić Alida Bremer (Übers.), Verbrecher Verlag

Ute Cohen auf www.freitag.de
Allmächtig im Homeoffice
Häusliche Gewalt Viele verbinden mit dem Begriff plakative Bilder. Aber gerade im trauten Heim ist sie anfangs nahezu unkenntlich
Das Baby ist meins Oyinkan Braithwaite Yasemin Dinçer (Übers.), Blumenbar
Niemand hat Angst vor Leuten, die lächeln Veronique Ovaldé Sina de Malafosse (Übers.), Frankfurter Verlagsanstalt
Blanko Peter Terrin Rainer Kersten (Übers.), Liebeskind

Ulrich van Loyen auf www.freitag.de
Nouvelle Vague auf Sizilianisch
Leonardo Sciascia hob den italienischen Kriminalroman auf eine neue Stufe. Vor hundert Jahren wurde er bei Agrigent geboren
Tag der Eule
Leonardo Sciascia Arianna Giachi (Übers.) Wagenbach
Ein Sizilianer von festen Prinzipien Leonardo Sciascia Monika Lustig (Übers.) mit begleitenden Texten von Maike Albath und Santo Piazzese, Converso 2021

Marc Ottiker auf www.freitag.de
Schlimmer geht immer
Kann das gut ausgehen? Unser Autor saß bei „Der Bruch“ bis zum Schluss auf glühenden Kohlen
Der Bruch
Doug Johnstone, Jürgen Bürger (Übers.), mit einem Nachwort von Hanspeter Eggenberger, Polar Verlag

Thekla Dannenberg auf www.freitag.de
Auf den Verrat
Doris Gerckes neuer Roman „Die Nacht ist vorgedrungen“ erzählt von drei Niederlagen einer linken Journalistin
Die Nacht ist vorgedrungen
Doris Gercke, Argument Verlag mit Ariadne

Eva Erdmann auf www.freitag.de
Van Goghs Kirschblüte
Literatur Ein handverlesenes, üppig bezahltes Expertenteam löst „Das letzte Mysterium“
Das letzte Mysterium
Matilde Asensi Sybille Martin (Übers.), Lübbe

HANNES HINTERMEIER auf www.faz.net
Schottische Schrottidylle
Ein Haus am Loch als Köder: Simone Buchholz gönnt ihrer Staatsanwältin Chastity Riley einen Ausflug in die Familiengeschichte. Wird das der Abschied für immer?
Simone Buchholz: „River Clyde“. Kriminalroman. Suhrkamp Verlag,

Kai Spanke auf www.faz.net
Mein Wille wird Ihr Wille sein
Sacher-Masoch lässt grüßen: In Giancarlo de Cataldos neuem Krimi jagt eine wahnsinnige Ermittlerin einen perversen Fetischisten. Weitere Hauptrollen haben das Wetter, erlesenes Essen und gute Musik.

Silke Hellwig auf www.weser-kurier.de
Tiefgründig und humorvoll
Kate Atkinson hat mit „Weiter Himmel“ einen neuen Kriminalroman um den Detektiv Jackson Brodie vorgelegt. Er dreht sich um Frauenhandel und macht es den Lesern nicht leicht.

Anja Reich, Jenny Roth auf www.berliner-zeitung.de
Wie ein westdeutscher Schriftsteller den Ostdeutschen ihre Geschichte erklärt
Der Autor Max Annas gewinnt viele Preise und wird für seine „finsteren Sittengemälde“ der DDR gelobt. Doch im Fall Diogo ist er plötzlich wortkarg.

Radio und Fernsehen:

Tobias Gohlis auf www.deutschlandfunkkultur.de
Der Graf von Bitcoin
Unermesslicher Reichtum, grenzenloser Individualismus, Wohlstand für viele: Tom Hillenbrand inszeniert im Krimi „Montecrypto“ eine rasante Schatzsuche in der Welt der Kryptowährungen. Dabei brennt er ein Feuerwerk der literarischen Anspielungen ab.

Literaturblogs und Literaturplattformen:

Petra Pluwatsch auf buecheratlas.com/
Das Sektenhaus im belgischen Wald: Linus Geschke beendet mit „Engelsgrund“ seine erfolgreiche Thriller-Trilogie

Walter Delabar auf literaturkritik.de
Krimi? Was für ein Krimi?
Simone Buchholz reist in „River Clyde“ nach Schottland

Monika Grosche auf literaturkritik.de
Indigene Wirklichkeit in Kanada
Éric Plamondons Roman „Taqawan“ ist weit mehr als nur ein Krimi: Der Autor berichtet darin von der Lebenswelt der Mi‘gmaq und den dunklen Seiten der kanadischen Indigenen-Politik

DIETMAR JACOBSEN auf titel-kulturmagazin.net
Ein Dorf will den Krieg vergessen
Jürgen Heimbach: Vorboten

polar-verlag.de
„Dies ist ein texanischer Roman, und ich wollte, dass es einer ist.“
J. TODD SCOTT IM INTERVIEW MIT CARSTEN GERMIS

Krimiblogs:

detlef-knut.de
„Mörderisches aus dem Saarland“ von Marion Demme-Zech
„Schwabens Abgründe“ von Mareike Fröhlich und Maribel Anibarro
»Hinterland« von Nora Luttmer

Krimi-Kritik
Beth Ann Fennelly, Tom Franklin: Das Meer von Mississippi

krimirezensionen
Martin Michaud | Aus dem Schatten des Vergessens (Band 3)
Michael Connelly | Night Team (Band 2/21)

krimilese
„Der Lack von früher hat sich davon gemacht“: SIMONE BUCHHOLZ – RIVER CLYDE

krimikiste
2069: Robin Stevens – Der Tod setzt Segel
2068: Marc Raabe – Die Hornisse

crimenoir
Horst Eckert: Die Stunde der Wut

dietipperin.wordpress.com
Rezension: Das Landhaus von Julie Cameron

crimealleyblog
Die Spottdrossel singt ihr Lied …
Wie oft ist die Vorstellungskraft die Mutter der Wahrheit?
Die frühen Abenteuer des Hercule Poirot