KrimiMeldungen 22052018, 12.56 Uhr

Nachrichten:

Die Nominierten für die Longlist des Crime Cologne Award 2018 stehen fest

Printmedien online:

www.azonline.de
«The Woman in the Window» – Hommage an Hitchcock
„Eine Frau will ein Verbrechen gesehen haben. Doch da sie an einer Zwangsstörung leidet und seit elf Monaten ihr Haus nicht verlassen hat, glaubt ihr keiner. Das spannende Thriller-Debüt des US-Amerikaners A.J. Finn erinnert an Alfred Hitchcock.“

Sylvia Staude auf www.fr.de
Als gäbe es keine Abhänge
„Matthias Wittekindts neuer Ohayon-Krimi „Die Tankstelle von Courcelles“ dreht sich um eine komplexe Jugendclique.“

Lukas Jenkner auf www.stuttgarter-zeitung.de
Bizarrer Tod und Sex unter Strom
Aidan Truhen: Fuck You Very Much
„Eigentlich müsste man Aidan Truhens „Fuck Your Very Much“ verfilmen. Oder vielleicht besser nicht, denn in dem Thriller lieben und sterben Menschen auf wirklich bizarre und gruselige Weise, meint Killer-&-Co.-Rezensent Lukas Jenkner.“

SANDRA KEGEL auf www.faz.net
Mit dem Gesicht eines Toten
ROMAN „DIE MASKE“:
„Einem Fluch entkommt man nicht: Der Japaner Fuminori Nakamura erzählt in seinem klaustrophobischen Roman von einem Monster wider Willen.“

rp-online.de
„Das Verbrechen sollte am Anfang stehen“
Redaktionsgespräch Jutta Profijt
„Mönchengladbach Die Mönchengladbacher Autorin Jutta Profijt spricht über Literaturpreise, kritische Erstleser und den Reichtum der Schriftsteller.“

Radio und Fernsehen:

Stefan Maelck auf www.mdr.de
Robert Harris, Arne Dahl und Co. – wie Krimiautoren mit unseren Ängsten spielen
„Bei der Criminale in Halle lesen in dieser Woche Krimiautoren aus ihren Werken. Anlass für MDR KULTUR, drei Krimis vorzustellen, die Ängste wie Terrorismus, Finanzkrise und Kindesmissbrauch aufgreifen.“

Irene Binal auf dradio.de
„Jeder Mensch ist böse“: Die australische Krimiautorin Candice Fox

Thomas Wörtche auf www.deutschlandfunkkultur.de
Doppelmord im Grenzgebiet
Matthias Wittekindt: „Die Tankstelle von Courcelles“

www1.wdr.de
Sven Koch – Kalte Sonne
„Maja zweifelt an ihrem Verstand. Ihr Mann Erik ist seit sechs Jahren tot. Doch dann sieht es plötzlich so aus, als wäre er quicklebendig. Der Thriller „Kalte Sonne“ von Sven Koch erzählt von der spannenden Suche nach einem Mann, den es eigentlich nicht gar nicht geben dürfte.“

dradio.de
Ian McGuire: „Nordwasser“

dradio.de
William Boyle: „Gravesend“

Literaturblogs und Literaturplattformen:

Thekla Dannenberg auf www.perlentaucher.de
Die Fähigkeit, Schmerzen zuzufügen
MORD UND RATSCHLAG
„In ihrem literarischen Thriller „Pik-Bube“ verneigt sich Joyce Carol Oates elegant vor Edgar Allen Poe und den dunklen Mächten des Genres. Naomi Alderman dreht in ihrem feministischen Page-Turner „Die Gabe“ mit schlagender Konsequenz die Kräfteverhältnisse zwischen den Geschlechtern um.“

DIETMAR JACOBSEN auf titel-kulturmagazin.net
Zwei Entführungen und ein Todesfall
Ross Thomas: Der Mordida-Mann

Krimiblogs:

krimikiste
1605: Elizabeth Edmondson – Der Tote in der Kapelle

Krimi-Kritik
Aidan Truhen – Fuck You Very Much

krimi und mehr
Rosa Berg – Teddybär, Teddybär, dreh Dich um
Klaus Wanninger: Schwaben-Fest
Katharina Peters – Strandmord

wortgestalt-buchblog.de
S. Craig Zahler – Wie Schatten über totem Land

crimealleyblog
Kampf gegen die Ungewissheit
Schreiber bleib bei Deinem Bären …

media-mania
Rezension des Tages: Stiefkind
Nachtwild

krimilese
Ray Celestin: Höllenjazz in New Orleans

dietipperin.wordpress.com
Rezension: Neuntöter von Ule Hansen (Emma Carow #1)
Rezension: Die Sandwitwe von Derek Meister (Jansen/Henning #2)

KrimiMeldungen 15052018, 13.02 Uhr

Nachrichten:

Printmedien online:

Georg Patzer auf www.stuttgarter-zeitung.de
Auf der Jagd nach dem lächelnden Mörder
Henrik Siebold: Inspektor Takeda 3 und der lächelnde Mörder
„Henrik Siebold schickt seinen japanischen Ermittler Kenjiro Takeda wieder los. Der dritte Fall ist vertrackt und gut geschrieben, von ein paar Stolpersätzen abgesehen, meint unser Killer&Co-Rezensent Georg Patzer.“

Armin Greune auf www.sueddeutsche.de
Caro und die bösen Schwestern
„Inga Persson, Nordlicht und Wirtin der Dießener Schatzbergalm, hat einen Ammersee-Krimi geschrieben. Nach packendem Beginn tappt die Autorin jedoch in so manche Klischee-Falle und offenbart zudem ein fragwürdiges Frauenbild“

Sonja Hartl auf www.tagesspiegel.de
Im Garten des Teufels
„Florida in Zeiten der Prohibition: Südstaaten-Autor James Carlos Blake erzählt in „Red Grass River“ die Geschichte des Alkoholschmugglers John Ashley.“

Radio und Fernsehen:

blog.wdr.de/nollerliest
Aktuelle Bestseller – von Frank Schätzing, Celeste Ng, Alexander Schimmelbusch

Christian Beisenherz auf www1.wdr.de
A. J. Finn – The Woman in the Window
WDR 2 Krimitipp

Cathrin Brackmann auf www1.wdr.de
„Mord in Cornwall“ von John Bude
„Erstmals 1935 erschien dieses Krimidebüt des britischen Autors Ernest Carpenter Elmore, der sich dafür das Pseudonym John Bude zugelegt hat – eine echte Wiederentdeckung.“

Stefan Keim auf www1.wdr.de
„Äquator“ von Antonin Varenne
„Antonin Varenne schickt in seinem neuen Roman „Äquator“ einen einsamen Mann durchs mittlere Amerika. Pete Ferguson lebt in einer mehr als harten Welt und sucht nach einem Ort, an dem seine Verbrechen vergessen sind.“

swr/swr2
Dror MishaniDie schwere Hand.: Die schwere Hand. Avi Avraham ermittelt
Katharina Borchardt im Gespräch mit Thomas Wörtche.

Katrin Schumacher auf www.mdr.de
Buch-Empfehlung: „Slade House“David Mitchell spielt mit dem Horror
„Nachgelegte Geisterstunde: David Mitchells neuer Roman „Slade House“ ist ein Spin-off seines letzten großen Buches „Die Knochenuhren“ – und funktioniert als Schauerstück genauso wie als Eintrittstor für sein Werk. Ein ebenso gelehrtes wie trashiges Vergnügen.“

Literaturblogs und Literaturplattformen:

www.buchmarkt.de
Sabine Thiesler: “Die Abbildung der Realität in Thrillern muss exakt sein, damit Fiktion glaubwürdig sein kann”
Sabine Thiesler im Autorengespräch über ihren neuen Thriller „Zeckenbiss“ (Heyne)

culturmag.de/crimemag
Editorial Ausgabe Mai

Thomas Adcock: Trump-Drunk. ‘End Times’ for ‘Pipsqueak Putin’
Robert Rescue: The real Neumünster Shit
Street Scenes/ Street Crimes –Miniaturen von Nadja Burkhardt, Fotos von Carsten Klindt
Katja Bohnet: Frauenspannung
Alf Mayer: The Making of Stanley Kubrick
Helmut Zanker: Mister Dynamit, 21 Jahre später
C.H. Guenter: Schreibschule eines Erfolgsautors
Kolumne John Harvey: Looking at Lester

Phil Williams: Klassenunterschiede – My End of Empire
Alf Mayer: Serielles Erzählen mit der „Gartenlaube“ und Schiffbruch als Topos.
Markus Pohlmeyer: Die Science Fiction Hall of Fame 2
Hazel Rosenstrauch: Dubravka Ugresic „Das Ministerium der Schmerzen“
Katja Bohnet: Denise Mina „Blut Salz Wasser“
Sonja: Jordan Harper „Die Rache der Polly McClusky“
Constanze Matthes: Jesmyn Ward „Singt, ihr Lebenden und ihr Toten, singt“
Peter Münder: Tania Chandler „Ein drittes Leben“
Ulrich Noller über Trümmerkrimis
Alf Mayer: Zwei Sachbücher über Verschwörungstheorien

Film:
Alf Mayer: Gobal-Serie „McMafia“
Simon Hauck: Serie „Gomorrha 3“
Claudia Schwartz: Siegeszug der Serien
Dominique Ott: „Avengers – Infinity War“
Sonja Hartl: „A Beautiful Day“
Alexander Jöckel: „Wonderwoman“
Interview Olaf Möller mit Robert Schwentke zu „Der Hauptmann“

Schatzsuche – Neuerscheinungen
Veranstaltungen
Krimi-Gedicht

Bloody Chops
Ray Celestin: Höllenjazz in New Orleans
Don Chaon: Der Wille zum Bösen
Ernst Dronke: Polizei-Geschichten
Frank Heller: Die Diagnosen des Dr. Zimmertür
Anthony Horowitz: Die Morde von Pye Hall
Mittelweg 36: Thema Rebellenherrschaft
Joyce Carol Oates: Pik-Bube
Ruth Rendell: Die Tote im Pfarrhaus
Thomas Rydahl: Der Einsiedler
Antonin Varenne: Äquator
Andy Weir: Artemis

Krimiblogs:

krimikiste
1603: Tim Erzberg – Sturmfeuer
1602: Katrine Engberg – Krokodilwächter
1601: Herbert Dutzler – Am Ende bist du still

Krimi-Kritik
Raphaël Confiant – Unbescholtene Bürger

krimi und mehr
Katja Kleiber – Die Eifelhexe

wortgestalt-buchblog.de
Wallace Stroby – Fast ein guter Plan

crimealleyblog
The needle tears a hole, the old familiar sting …

krimimimi
Interview mit Nicholas Searle zu seinem Thriller „Verrat“

media-mania
Nachts am Askanischen Platz
Ist die Katze aus dem Haus
Nicht ein Wort

dietipperin.wordpress.com
Rezension: The woman in the window von A. J. Finn

KrimiMeldungen 07052018, 13.06 Uhr

Nachrichten:

www.faz.net
Salz in unserem Blut
KRIMIBESTENLISTE IM MAI
„F.A.S. und Deutschlandfunk Kultur präsentieren die besten Krimis: Hideo Yokoyama behauptet sich an der Spitze, und sechs neue Titel sorgen für frischen Wind.“

www.das-syndikat.com/
Die Glauser-Gewinner 2018

Bester Kriminalroman: Jutta Profijt: Unter Fremden

Bestes Debüt: Harald J. Marburger: Totengräberspätzle

Bester Kurzkrimi: Karr & Wehner (Reinhard Jahn und Walter Wehner) mit Hier in Tremonia, in: Killing You Softly

Hansjörg-Martin-Preis: Ortwin Ramadan: Glück ist was für Anfänger

Der diesjährige Ehrenglauser wurde an die Österreicherin Edith Kneifl in Würdigung ihres Engagements für die Kriminalliteratur vergeben.

Printmedien online:

www.faz.net
Krimi-Autor James Ellroy: „Gott hat mir eine Aufgabe gegeben“

Marcus Müntefering auf www.spiegel.de
Und dann greift er zur Axt
Stephen-King-Pastiche
„Ein Thriller-Bestsellerautor mit Minderwertigkeitskomplex, aber sonst ganz nett? Von wegen. Joyce Carol Oates hat einen Roman über einen zunehmend verrückten Schriftsteller geschrieben – der ein reales Vorbild hat.“

www.zvw.de
Interview: Doch, natürlich ist das Literatur!
„Der Krimi leidet in Deutschland unter einem flauen Ruf: Stapelware, Schmökerkram, keine richtige Literatur. Höchste Zeit, das richtigzustellen – ein Gespräch mit Alexander Roth, 28, Online-Volontär beim Zeitungsverlag Waiblingen und Autor des Krimi-Blogs „Der Schneemann“, über Meister des Fachs wie Friedrich Ani und Schema-F-Produzenten wie Wolfgang Schorlau.“

Lukas Jenkner auf www.stuttgarter-zeitung.de
Kabale hinter den Kulissen der Fernsehwelt
„Der TV-Journalist Klaus Barber hat einen Krimi geschrieben, der in der Stuttgarter TV- und Promiwelt spielt, und nimmt in „Mord am Fernsehturm“ jede Menge Stuttgarter Befindlichkeiten aufs Korn.“

Radio und Fernsehen:

hr-online.de
Horst Eckert: Der Preis des Todes

www.ndr.de
Joyce Carol Oates:“Pik-Bube“
„Pik-Bube“ von Joyce Carol Oates hinterlässt einen zwiespältigen Nachgeschmack: Sprachlich ist das Buch brillant, aber der Thriller-Plot weist einige Schwächen auf.

Sonja Hartl auf www.deutschlandfunkkultur.de
Hinter der Fassade herrscht das Verbrechen
Denise Mina: „Blut Salz Wasser“

Oliver Steuck auf www1.wdr.de
P.B. Vauvillé – Dunkle Nächte auf Montmartre
WDR 2 Krimitipp
„Eine Tote sorgt an einem heißen Augustmorgen im Pariser Montmartre-Viertel für Wirbel. Ein Fall für die Polizei? Sicherlich. Aber ein Jazzgitarrist mischt fleißig mit und ist den Ermittlern meist einen Schritt voraus.“

www.mdr.de
Männlicher Täter, weibliches Opfer: Hat der Krimi ein Genderproblem?
Sendung ab 13.45

Literaturblogs und Literaturplattformen:

buecherstadtkurier.com
Eva Rossmann im Interview

Krimiblogs:

krimikiste
1600: Robin Stevens – Feuerwerk mit Todesfolge
1599: Michaela Küpper – Kaltenbruch

Krimi-Kritik
Katrine Engberg – Krokodilwächter

krimi und mehr
Blutmöwen von H. Dieter Neumann

wortgestalt-buchblog.de
Verlagsschau im Mai 20.18

crimenoir
Adrian McKinty: Dirty Cops

media-mania
Kaiserschmarrndrama
Blutschatten
Letzter Tanz