KrimiMeldungen 28122020, 16.14 Uhr

Nachrichten:

Milieustudien, Verbrechen und Höchstspannung – Krimibestenliste 2020
Sonja Hartl und Kolja Mensing im Gespräch mit Andrea Gerk

Deutscher Krimipreis vergeben
Der Deutsche Krimipreis in zwei Kategorien geht an:
NATIONAL:
1. Platz: Zoë Beck: Paradise City (Suhrkamp)
2. Platz: Max Annas: Morduntersuchungskommission. Der Fall Melchior Nikoleit (Rowohlt)
3. Platz: Frank Göhre: Verdammte Liebe Amsterdam (CulturBooks)

INTERNATIONAL:
1. Platz: Denise Mina: Götter und Tiere (Gods and Beasts) deutsch von Karen Gerwig (Argument/Ariadne)
2. Platz: Garry Disher: Hope Hill Drive (Peace) deutsch von Peter Torberg (Unionsverlag)
3. Platz: Young-ha Kim: Aufzeichnungen eines Serienmörders (Salinja-ui gieok-beob) deutsch von Inwon Park (cass verlag)

Printmedien online:

PAUL INGENDAAY auf www.faz.net
Nur Autor von Spionageromanen?
JOHN LE CARRÉ UND DAS GENRE:
„Genre-Literatur wird viel gelesen, aber nur mit schlechtem Gewissen gewürdigt. Warum hat einer der Größten seiner Zunft eigentlich nie den Nobelpreis bekommen?“

Hanspeter Eggenberger auf www.derbund.ch
Die Brutalität von Glasgow
„Die schottische Autorin Denise Mina seziert in «Götter und Tiere» menschliche Beziehungen – und malt ein schonungsloses Zeitbild.“

ULRIKE BLATTER auf www.suedkurier.de
Blatters Kolumne zum Wochenbeginn: Krimi trifft Wirklichkeit
„Jeder hat sicher schon mal bei skurrilen Kriminalfällen gedacht: als Roman hätte das Bestsellerpotential!“

Marcus Müntefering auf www.freitag.de
Hexenkessel
Literatur J. K. Rowlings neuer Krimi rechtfertigt keinen Shitstorm. Er ist ein feministisches Statement

Volker Albers auf www.abendblatt.de
Baskische Tragödie
„Dunkle Wolken über Alberta“ von Thomas King ist ein pointierter Krimi. Alexander Oetkers „Baskische Tragödie“ überzeugt.

WOLFGANG SCHNEIDER auf www.tagesspiegel.de
Der gebrochene Unterweltkönig von Warschau
Mit dem wuchtigen Geschichtsroman „Das schwarze Königreich“ setzt Szczepan Twardoch seinen Roman „Der Boxer“ fort. Der neue Teil spielt im Warschauer Ghetto.

Radio und Fernsehen:

Ulrich Noller auf www.deutschlandfunkkultur.de
Virale Verbrechen
„Nathanial Richs opulenter historischer Kriminalroman „King Zeno“ führt zurück in das Jahr 1918, als in New Orleans die Spanische Grippe wütete. Auch Weltkriegstraumata, Kapitalismus und organisiertes Verbrechen prallten aufeinander.“

Sonja Hartl auf www.deutschlandfunkkultur.de
Ein Gangsterpärchen im Kugelhagel
„Coldplay-Songs, Kakerlaken und ein Killer im Elvis-Kostüm: Nick Kolakowski hat mit „Love & Bullets“ den witzigsten Gangster-Roman des Jahres geschrieben – und der Geschichte von Bonnie und Clyde ein cleveres Update verpasst.“

Literaturblogs und Literaturplattformen:

Peter Mohr auf literaturkritik.de
Zum Tod von John le Carré
Künste der Spionage und Ängste im Herz des westlichen Zeitgeistes

DIETMAR JACOBSEN auf titel-kulturmagazin.net
Der Serienmörder und das fremde Kind

Walter Delabar auf literaturkritik.de
Fast alles, was Fälle sind
Jochen Vogts „13 Versuche“ über ein sehr beliebtes und gern verächtlich gemachtes Genre

Krimiblogs:

detlef-knut.de
„Inseldämmerung“ von Bent Ohle
„Hafenstraße 52“ von Jobst Schlennstedt

Krimi-Kritik
Sara Sligar – Alles, was zu ihr gehört
Denise Mina – Götter und Tiere

krimirezensionen
Dominique Manotti | Marseille.73
Hendrik Berg | Eisiger Nebel (Band 6)
James Lee Burke | Blues in New Iberia (Band 22)
Lisa Sandlin | Ein Job für Delpha

krimikiste
2044: Nicholas Blake – Das Geheimnis von Dower House
2043: Reginald Hill – Mord in Dingley Dell
2042: Charlotte Link – Ohne Schuld

krimilese
Über das Sinaloa-Kartell in Mexiko, eine Art „True-Crime-Geschichte“

crimenoir
Denise Mina: Götter und Tiere
Rest in Peace, John le Carré

crimealleyblog
Was unter der Oberfläche liegt …

buch-haltung
Slumdog Detectives

dietipperin.wordpress.com
Rezension: Thousand Islands von Tessa Wegert

KrimiMeldungen 08122020, 17.00 Uhr

Nachrichten:

www.deutschlandfunkkultur.de/
Rassismus und Polizeigewalt im Krimi
Krimibestenliste Dezember 2020
„Denise Mina behauptet mit ihrem Buch „Götter und Tiere“ die Spitzenposition im letzten Monat des Jahres. Robert Bracks „Dammbruch“ verbessert sich auf Rang drei. Aus dem Stand auf Platz zwei: Dominique Manottis Rassismuskrimi „Marseille.73“.“

Printmedien online:

Sylvia Staude auf www.fr.de
Hätten sie ihn nur endlich
„Louise Pennys in der Erde Québecs grabender, spannend verzweigter Kriminalroman „Heimliche Fährten“.“

Hanspeter Eggenberger auf www.tagesanzeiger.ch
Krimi der Woche: Die Killer der Kartelle tragen Polizeiuniformen
„«Der erste Tote» vom irischen Autor Tim MacGabhann ist ein dramatischer wie aussergewöhnlicher Thriller aus Mexiko.“

Radio und Fernsehen:

blog.wdr.de/nollerliest
Aktuelle Kriminalliteratur

Thomas Wörtche auf www.deutschlandfunkkultur.de
Brennende Straßen
„Rassismus, Polizeigewalt und Rechtspopulismus: Die französische Autorin Dominique Manotti hat mit „Marseille.73“ einen detaillgenauen historischen Kriminalroman geschrieben, der aktueller nicht sein könnte.“

Literaturblogs und Literaturplattformen:

CrimeMag
CrimeMag: Editorial Ausgabe Dezember 2020
Thomas Adcock: After the Fall
Kolumne Iris Boss (7)
Lucky Luke, Band 99: „Fackeln im Baumwollfeld“
Robert Rescue: Neuer Fall für den Geisterjäger
Hartl on Highsmith (4) — Stalking oder Liebe? Über Patricia Highsmiths „Süßer Wahn“ und „Der Schrei der Eule“ David Kelsey führt nach außen hin ein unauffälliges Leben in Froudsburg.
Playing Video Games (3): „Through the Darkest of Times“
Drei Balladen von Friedrich Ani — Die Raben von Ninive …. von Verbrechen handeln.
Ulrich Baron: Moritat vom Tod des Yorkshire Rippers und anderen — Eleanor Rigby 13.
Exklusiv für uns: KI-Crimegeschichten (2)

JÖRG KIJANSKI auf www.booknerds.de
Nathaniel Rich – King Zeno

talknoir.podigee.io
Talk Noir zu Marcello Fois „Abschiede“

Bettina Schnerr auf www.bleisatz.blog
Mick Herron – Real Tigers

DIETMAR JACOBSEN auf titel-kulturmagazin.net
Lee Child: Der Bluthund
Bigfoot und die Opioide

Krimiblogs:

detlef-knut.de
„Tod in Oberammergau“ von Gwaltinger/ Rauch
„Tod in Rothenburg“ von Barbara Edelmann
„Opferstunde“ von Nicole Neubauer
»Diskrete Zeugen« von Dorothy L. Sayers
„Den letzten Gang serviert der Tod“ von Jörg Maurer
„AMISSA“ von Frank Kodiak

Krimi-Kritik
Tim MacGabhann – Der erste Tote

krimirezensionen
Adrian McKinty | Alter Hund, neue Tricks
William Boyle | Eine wahre Freundin
Eric Berg | Die Mörderinsel (Band 2)

krimikiste
2039: Robert C. Marley – Inspector Swanson und die Bibliothek des Todes
2038: Robert C. Marley – Inspector Swanson und die Mathematik des Mordens

krimilese
Agatha Christie: Hercule Poirots Weihnachten

crimenoir
Lee Child: Der Bluthund
Éric Plamondon: “Taqawan”

kriminalakte
„Broken“ – sechs Kurzkrimis von Don Winslow, mit einigen alten Bekannten

crimealleyblog
Schnee, der auf Leichen fällt
A cold, cold noir

buch-haltung
Candice Fox – Dark

KrimiMeldungen 30112020, 14.20 Uhr

Nachrichten:

Printmedien online:

Hanspeter Eggenberger auf www.tagesanzeiger.ch
Wer hat John F. Kennedy wirklich ermordet?
„«Aus dem Schatten des Vergessens» des Frankokanadiers Martin Michaud ist die Vorlage einer neuen TV-Serie auf Deutsch. Der Kennedy-Plot ist trotzdem nicht ganz perfekt.“

KATRIN DOERKSEN auf www.faz.net
Interessiert uns Gerechtigkeit wirklich?
„Am brutalsten ist die Sprache: In einem Gerichts-Thriller entzaubert Jill Ciment Geschworene auf Abwegen. Zwischen den Dramen der Figuren wird der Verlauf des Prozesses zur Nebensache.“

Rainer Moritz auf www.nzz.ch
Auch Drogisten können dichten. Der milliardenschwere Unternehmer Dirk Rossmann schreibt einen Thriller
„Nicht weniger als die Welt soll gerettet werden. Wenn da nur nicht ein paar sinistre Figuren wären, die andere Pläne haben.“

Moritz von Uslar auf www.zeit.de
„Kein doofes Buch, oder?“
Der Drogeriemarkt-Besitzer Dirk Roßmann liebäugelt in seinem Roman mit der Öko-Diktatur. Kann das gut gehen? Ein Besuch

Josef Schnelle auf www.sueddeutsche.de
Wie Agatha Christie verschwand
Die berühmte Krimiautorin war im Dezember 1926 plötzlich unauffindbar und wurde spektakulär gesucht. Nach elf Tagen tauchte die Britin wieder auf. Was war passiert?

Burgit Hörttrich auf www.westfalen-blatt.de
„Die Pervertierung romantischer Liebe“
Junge, sehr junge Mädchen, die sich unverstanden fühlen und von sogenannten Loverboys in die Prostitution gezwungen werden – das ist ein Thema, um das sich der neue „Fall“ von Heike Rommel dreht. Der fünfte Bielefeld-Krimi der Autorin ist soeben erschienen: „Kalte Liebe“.

Katharina Granzin auf taz.de
Die Monsterratten sind los
„Zwischen Ironie und Klischee: Wolfgang Schorlau hat einen Kreuzberg-Krimi über Immobilienspekulation geschrieben.!

Radio und Fernsehen:

Peter Helling auf hr2_buch
Szczepan Twardoch: Das schwarze Königreich

Alexander Solloch auf www.ndr.de
Georges Simenon: „Aus den Akten der Agence O“
Sechs Krimi-Geschichten mit Kommissar Maigrets ehemaligem Assistenten Torrence, der jetzt als Privatdetektiv tätig ist.

Thomas Wörtche auf www.deutschlandfunkkultur.de
Im Labyrinth der Literatur
„Auf den Spuren von Emma Zunz: Der peruanische Literaturwissenschaftler Jaime Begazo hat mit „Die Zeugen“ einen raffinierten Kriminalroman zweiter Ordnung geschrieben, der auf einer Kurzgeschichte von Jorge Luis Borges basiert.“

Literaturblogs und Literaturplattformen:

Barbara Hoppe auf www.feuilletonscout.com
„Tagebuch eines sentimentalen Killers“ von Luis Sepúlveda

Rolf Löchel auf literaturkritik.de
Elfen, Saurier und eindimensionale Charaktere
Ursula Poznanskis Jugendthriller „Cryptos“ hetzt seine Protagonistin durch zahllose Welten

Fernsehfilme und Kinofilme:

Krimiblogs:

detlef-knut.de
„Tod im Harz“ von Marion Griffiths-Karger

Krimi-Kritik
Martin Michaud – Im Schatten des Vergessens

krimirezensionen
Jürgen Heimbach | Die rote Hand
o Nesbø | Ihr Königreich

krimikiste
2037: Jeffery Deaver – Der Todesspieler
2036: Max Annas – Morduntersuchungskomission. Der Fall Melchior Nikoleit

krimilese
sif_sigmarsdóttir DAS DUNKLE FLÜSTERN DER SCHNEEFLOCKEN

crimenoir
Marcie Rendon: “Stadt Land Raub”