KrimiMeldungen 10112022, 10.00 Uhr

Nachrichten:

www.ndr.de
Hamburger Krimifestival: Lesungen von lustig bis blutrünstig

Printmedien online:

www.krone.at
Eva Rossmann erkundet die Geheimnisse des Alterns
219 Steirerinnen und 31 Steirer sind über 100 Jahre. Die Grazer Autorin Eva Rossmann hat auf Sardinien erkundet, wie man so alt wird und dabei gesund und glücklich bleibt.

taz.de
Das Buch der starken Witwen
Neuer Krimi von Volker Kutscher
„Transatlantik“, der neunte Band der Gereon-Rath-Krimis, stellt einiges auf den Kopf. Dabei spielt der Kommissar selbst diesmal nur eine Nebenrolle.

Matthias Schmoock auf www.abendblatt.de
Mörderischer Erbschaftsstreit in Hamburgs feinsten Kreisen
Peter Wenig (l.) und Hanns-Stephan Haas haben zusammen einen spannenden Krimi verfasst, in dem sie auch kenntnisreich über Demenz schreiben.

Sylvia Staude auf www.fr.de
Matthias Wittekindt „Die rote Jawa“: Was er nicht glauben will
Matthias Wittekindts neuer Manz-Fall „Die rote Jawa“.

www.fr.de
Volker Kutschers neuer Roman „Transatlantik“
Mit seiner Krimireihe um den Kommissar Gereon Rath hat Volker Kutscher eine Millionenauflage erzielt und die TV-Serie „Babylon Berlin“ inspiriert. Sein neuer Roman heißt „Transatlantik“.

Hanspeter Eggenberger auf www.tagesanzeiger.ch
Frauen, die ihre Männer mit Pick-ups überfahren
Von Menschen, die in ihren Lebensgeschichten gefangen sind, erzählt Chris Harding Thornton im packenden Noir-Roman «Pickard County», der in den 70er-Jahren in Nebraska spielt.

Hanspeter Eggenberger auf www.tagesanzeiger.ch
Die Schuld der Überlebenden
Eine junge Künstlerin wird an einem Strand in Tasmanien ermordet. Die Spur führt zu einem tödlichen Sturm vor zwölf Jahren – Beteiligte von damals geraten plötzlich in Verdacht.

Radio und Fernsehen:

www1.wdr.de
Das Haus über dem Fjord: Familiengeschichte und Krimi
Elin kommt in ihre Heimat, um das Elternhaus aufzulösen
Ein Roman über Trauer, Liebe und Familie
Melancholisch, spannend, intensiv
Kristin Valla: Das Haus über dem Fjord

Christoph Schröder auf https://www.deutschlandfunk.de/
Zwischen Heilanstalt und Atomschlag
Sechzehn Jahre nach seinem Welterfolg „The Road“ hat der amerikanische Schriftsteller Cormac McCarthy gleich zwei Romane veröffentlicht. „Der Passagier“ und „Stella Maris“ erzählen von einem Geschwisterpaar, das in Liebe und Wahnsinn verbunden ist.

blog.wdr.de/nollerliest
„Blutrodeo“, der zweite Roman von Frauke Buchholz

Literaturblogs und Literaturplattformen:

PETRA PLUWATSCH auf buecheratlas.com
Ein eiskalter Fall für Detective Kate Linville: Charlotte Link packt viel hinein in ihren neuen Kriminalroman „Einsame Nacht“

Marius Müller auf buch-haltung.com
GU BYEONG-MO – FRAU MIT MESSER

talknoir.podigee.io
Talk Noir zu Attica Locke „Pleasentville“
Der Krimipodcast des Polar Verlags

www.literaturcafe.de
»Tea Time« von Ingrid Noll – Heimspiel in Weinheim

DIETMAR JACOBSEN auf titel-kulturmagazin.net
Die Rache des Phantoms“
Alex Beer: Felix Blom. Der Häftling aus Moabit

Krimiblogs:

detlef-knut.de
„Trügerische Stille in St. Peter-Ording“ von Stefanie Schreiber
„Mörderisches Isarflimmern“ von Marie Bonstein
„Herzschuss“ von Andreas Föhr

Krimi-Kritik
Jane Harper: Der Sturm
Chris Harding Thornton: „Pickard County“

booknerds
Interview mit Alex Beer über “Felix Blom. Ein Häftling aus Moabit”

krimirezensionen
Reingehört | Hörbücher-Kurzrezensionen ♬ November 2022
Oliver Bottini | Einmal noch sterben

krimilese
Gewissen vs. Gesetz: LOUISE PENNY – HINTER DEN DREI KIEFERN. Ein Fall für Gamache. (Der 13. Fall)

zeilenkino
Eine Anmerkung zu Sybille Ruges „Davonpart 160×90“

KrimiMeldungen 02112022, 10.28 Uhr

Nachrichten:

Printmedien online:

www.fr.de
Von Alpträumen und Augenbrauen: Fitzeks neues Buch „Mimik“
Bin ich wirklich eine Mörderin? Dieser Frage muss sich die Hauptfigur in Sebastian Fitzeks neuem Buch stellen. Dabei kann sie sich auf niemanden verlassen – außer auf ihre eigene Mimik.

Anja Witzke auf www.donaukurier.de
„Unsterblichkeit wäre furchtbar langweilig“
Im Gespräch mit Simone Buchholz

PETER KÖRTE auf www.faz.net
Der Zwerg hat recht
Inzest, Quantentheorie und explodierende Elefanten: Der lange erwartete Roman „Der Passagier“ von Cormac McCarthy scheitert am Versuch, die neue Great American Novel zu werden.

Florian Eichel auf www.zeit.de
Vorsicht, Zapfsäule!
Yves Ravey zeigt im schmalen Roman „Die Abfindung“, wie gut der Mikrokosmos Tankstelle für das Verbrechen taugt.

Doris Kraus auf www.diepresse.com
Keine Liebe ohne Gewalt
„Tote Winkel“ von Sophie Sumburane ist ein starkes Stück Literatur über Sprachlosigkeit im Angesicht von Missbrauch. Vom Label „Kriminalroman“ soll man sich nicht täuschen lassen.

www.sn.at
US-Krimiautorin Tess Gerritsen erforscht die dunklen Seiten

Hanspeter Eggenberger auf www.tagesanzeiger.ch
Wenn sich Diebe gegenseitig beklauen
«Das Procane-Projekt» von Ross Thomas ist ein witziger Krimi über eine Gruppe von Räubern, die versuchen, einander zu bestehlen.

Radio und Fernsehen:

Miriam Zeh auf www.deutschlandfunkkultur.de
Ein Krimi nach Blockbuster-Manier
Takis Würger: „Unschuld“
Molly versucht, die Unschuld ihres Vaters zu beweisen. Hat sie gegen den Waffenlobbyisten eine Chance? An Takis Würgers Krimi überrascht wenig. Bemerkenswert dagegen das Nachwort mit Fakten zu aktuellen Themen. Soll das die Relevanz des Buches heben?

Stefan Keim auf www1.wdr.de
„Tod auf der Kokerei“ von Thomas Salzmann
Der Krimi spielt im Ruhrgebiet: Gleich zu Beginn liegt eine tote Frau im Werksschwimmbad der Essener Kokerei Zollverein. Eine Freundin ihres Vaters ermittelt privat.
Von

Cathrin Brackmann auf www1.wdr.de
„Bergische Nacht“ von Janine Meester
Die meisten Regiokrimis in NRW spielen in der Eifel, in Köln oder auch am Niederrhein. Jetzt hat Janine Meester einen Krimi vorgelegt, der endlich mal woanders spielt: im Kreis Mettmann, genauer in Wülfrath und auf den Motorradstrecken rund um Wuppertal.

Katja Eßbach auf www.ndr.de
„Transatlantik“: Neuer Band der „Babylon Berlin“-Reihe
Volker Kutschers neuer Band der Krimireihe um Kommissar Gereon Rath ist sehr komplex und opulent. Dennoch gelingt es dem „Babylon Berlin“-Autor in „Transatlantik“, ein spannendes Sittengemälde des Jahres 1937 zu zeichnen.

Thomas Wörtche auf www.deutschlandfunkkultur.de
Im Schatten der Rocky Mountains
Frauke Buchholz: Blutrodeo
Alte weiße Männer sterben, indem ihnen die Kehle durchgeschnitten wird: Wer war’s? Frauke Buchholz beschäftigt sich in ihrem Kanada-Krimi auch mit den ungeheuerlichen Umweltschäden, die die Ölindustrie im ländlichen Westen des Landes anrichtet

Literaturblogs und Literaturplattformen:

PETRA PLUWATSCH auf buecheratlas.com
Schottischer Schürhaken: In „Das Unrecht von Inverness“ bringt Krimiautor Douglas Skelton seine Reporterin Rebecca Connolly erneut in Gefahr

abweichendes-verhalten.podigee.io
Der Vater aller Gangster-Dialoge
Gespräch über George V. Higgins

CrimeMag: Editorial Ausgabe November 2022
Gespräch über Annie Ernaux. Anlass: ihr Literaturnobelpreis —
Thomas Adcock: Dazed Man Walking —
Friedrich Ani: Der Tod ist kein MacGuffin —
Rest in Power, Mike! – Ein Nachruf auf Mike Davis
Thomas Groh: Die St. Pauli-Filme von Rolf Olsen —
Alf Mayer zur aktuellen Ross-Thomas-Neuausgabe —
Wolfgang Brylla schaut zwei deutsche Serien —
Hechelhammer zu Gerhard Conrads BND-Memoiren —
Dietrich Leder seziert Crime im TV (8): Schimanski machen —
Robert Rescue auf dem Friedhof von Stahnsdorf —
Thomas Wörtche zu Ray Lorigas Roman —

Krimiblogs:

detlef-knut.de
„Nur Rita raste rasanter“ von Dany R. Wood
„Düsteres Wasser“ von Catherine Shepherd
„Der Seebrückenteufel“ von Ulrike Busch

Krimi-Kritik
Ross Thomas: Das Procane-Projekt

booknerds
Peter Beeli – Wolfseisen
Andrea Gutgsell – Tod im Val Fex
Byeong-mo Gu – Frau mit Messer
Alex Beer – Felix Blom. Der Häftling aus Moabit

krimirezensionen
Oliver Bottini | Einmal noch sterben

dietipperin.wordpress.com
Die Spur von Jan Beck (Björk & Brand #3)

crimenoir
James Ellroy: Allgemeine Panik

KrimiMeldungen 24102022, 16.06 Uhr

Nachrichten:

Printmedien online:

Hanspeter Eggenberger auf www.tagesanzeiger.ch
Radikaler Roman mit Triggerwarnung
Mit einer Vergewaltigung beginnt «Tote Winkel» von Sophie Sumburane. Und dann wird alles noch viel drastischer.

Moritz Marthaler auf www.tagesanzeiger.ch
Kann ein Podcast einen Mörder befreien?
Sendungen wie «Die Nachbarn» rollen Kriminalfälle neu auf und exponieren dabei nicht selten Irrtümer der Justiz. Doch die Vermischung von Entertainment und Kriminologie ist heikel.

Dirk Becker auf www.hellwegeranzeiger.de
Große Premieren-Gala zum neuen Unna-Krimi von Astrid Plötner
Astrid Plötners Unna-Krimi „Ruhrpott-Connection“ erscheint am 8. November. Nur wenige Tage später stellt die Autorin ihn bei einer Gala vor – mit einem besonderen Moderator an ihrer Seite.

Roswitha Fitzinger auf www.nachrichten.at
Vergiftete Männlichkeit
Dorothy B. Hughes und ihr Krimi-Noir aus dem Jahr 1947
Ein Stück Kriminalliteraturgeschichte ist Dorothy Hughes’ „Ein einsamer Ort“, 1947 erstmals erschienen und nun neu aufgelegt.

Sylvia Staude auf www.fr.de
Friedrich Ani „Bullauge“: „Mit einem Auge ins Nichts
Friedrich Anis Kriminalroman „Bullauge“ über zwei, die verletzt wurden und sich gegenseitig stützen.

Radio und Fernsehen:

www.ndr.de
„Unter den Augen des Staates“: Ein Sachbuch wie ein Krimi

Jan Drees auf www.deutschlandfunk.de
„Meine Menschenkenntnis sammelt sich immer mehr an“
Das Älterwerden habe auch positive Auswirkungen auf den Prozess des Schreibens, sagte die Schriftstellerin Ingrid Noll im Deutschlandfunk. „Ich kenne mittlerweile sehr viele Menschen und kann mir aus Hunderten ein neues Monster zusammensetzen.“

Oliver Jungen auf www.deutschlandfunk.de
Die Hexen vom Grunewald
Eigentlich hat der Frauenmörder Valverde sein Glück gefunden, aber das Verschwinden einer Nachbarin bringt ihn auf die Spur eines Schokoladenkönigs mit eigentümlichen Vorlieben. Ute Cohens düstere Groteske „Falscher Garten“ karikiert männliche Selbstherrlichkeit, ist als Story aber zu abgedreht.

Katrin Doerksen auf www.deutschlandfunkkultur.de
Der blinde Fleck
Friedrich Anis Krimi „Bullauge“ erzählt von einem Polizisten, der nach einem Angriff auf einer Querdenker-Demonstration nicht mehr zurück ins Leben findet. Mit seiner körperlichen und psychischen Versehrtheit ist er allerdings nicht allein.

www1.wdr.de
Das Haus über dem Fjord: Familiengeschichte und Krimi
Elin kommt in ihre Heimat, um das Elternhaus aufzulösen
Ein Roman über Trauer, Liebe und Familie
Melancholisch, spannend, intensiv
Kristin Valla – Das Haus über dem Fjord

Literaturblogs und Literaturplattformen:

www.haymonverlag.at
„Viel zu lange, viel zu oft waren literarische Frauenfiguren auf wenige Teilaspekte und Klischees reduziert“ – Interview mit Ellen Dunne und Gudrun Lerchbaum

Dietmar Jacobsen auf literaturkritik.de
Die Lasten der Vergangenheit
Auch in „Der Sturm“, dem vierten Thriller der australischen Autorin Jane Harper, spielt die Natur wieder eine wichtige Rolle

talknoir.podigee.io
Talk Noir zu Chris Harding Thornton „Picard County Atlas“

DIETMAR JACOBSEN auf titel-kulturmagazin.net/
Die Griechen schreiben schon wieder Geschichte
Petros Markaris: Verschwörung

Agnieszka Wiktoria Switala auf literaturkritik.de
Unangenehm
Roland Krauses Kriminalroman „Garmischer Mordstage“ verspricht einen spannungsgeladenen Mordfall im ländlichen Garmisch-Partenkirchen, liefert aber eine unrealistische Handlung mit unerträglichen Charakteren

Petra Pluwatsch auf buecheratlas.com
Ausnahmezustand im Fischerdorf: Die australische Krimiautorin Jane Harper erzählt in „Der Sturm“ von Verlust und Verdächtigungen

Krimiblogs:

detlef-knut.de
„Gansltod“ von Rupert Schöttle
»The 5th Horseman« von James Patterson und Maxine Paetro – der Frauenmordclub
„Lüttje Welt“ von Lotte Minck

Krimi-Kritik
Sophie Sumburane: Tote Winkel

booknerds
Dorothy B. Hughes – Ein einsamer Ort
Alex Beer – Unter Wölfen
Stephan Weichert – Adler, Weibliche Kriminalpolizei, Berlin. Verdunklung 1940
Ulrich Wickert – Die Wüstenkönigin
Sabine Hofmann – Totenwinter

krimirezensionen
Rezensions-Doppel: Jacob Ross | Die Knochenleser & Cherie Jones | Wie die einarmige Schwester das Haus fegt
Val McDermid | 1979 – Jägerin und Gejagte (Band 1)

kriminalakte
Heute in Berlin: Berna González Harbour stellt ihren Kriminalroman „Goyas Ungeheuer“ vor

krimilese
Malla Nunn: Ein schöner Ort zum Sterben – Band 1 des vierteiligen Emmanuel-Cooper-Zyklus

dietipperin.wordpress.com
Rezension: Schnee von Yrsa Sigurðardóttir