KrimiMeldungen 18052020, 13.24 Uhr

Nachrichten:

Printmedien online:

rp-online.de
„Mit geht es um den Kinomoment“
„Der erfolgreichste Düsseldorfer Krimiautor schreibt seit nunmehr 25 Jahren und erinnert sich an die literarischen Anfänge. Sein neuer Roman, “Im Namen der Lüge“ stieg gleich auf Platz 9 der Krimi-Bestsellerliste ein.“

www.diepresse.com
Wer braucht Seuchenthriller?
„Die Presse“ hat sich anlässlich von Corona die interessantesten Neu- und Wiedererscheinungen zum Thema angesehen. Ein kurzer Überblick.

CARSTEN GERMIS auf www.faz.net
Ein letztes großes Verbrechen
„Was ist wahr an einer Geschichte, wenn ein Demenzkranker sie erzählt? Mit den „Aufzeichnungen eines Serienmörders“ überzeugt Young-ha Kim mit einem an Alzheimer erkrankten Serienmörder.“

Joachim Feldmann auf www.freitag.de
Nur ein Knalleffekt zu viel
„Echo des Schweigens“ erzählt den Fall Oury Jalloh

Marcus Müntefering auf www.freitag.de
Provinz ist nicht
Berühmt machte ihn seine „Kiez-Trilogie“. Für sein neues Buch „Verdammte Liebe Amsterdam“ kehrte der 76-jährige Frank Göhre ins Rotlichtmilieu zurück

Hanspeter Eggenberger auf www.tagesanzeiger.ch
Erstach der 16-Jährige seinen Vater?
„Eine Frau heiratet den Ex ihrer Schwester und zieht deren Kind gross. Obendrauf kommen häusliche Gewalt und ein Mord. Davon erzählt Alafair Burke in «Die perfekte Schwester».“

www.svz.de
Von Renaissance bis Résistance: Martin Walkers «Connaisseur»
„Neuer Fall für den Chef de Police: Bruno muss den Tod einer amerikanischen Kunststudentin aufklären. Martin Walkers zwölfter Bruno-Roman «Connaisseur» lädt zu einer spannenden Reise ins Périgord ein.“

www.giessener-allgemeine.de
Vom Buch zum Film: Sechs Fragen an den Autor
„Er ist einer der gefragtesten Drehbuchautoren Deutschlands: Holger Karsten Schmidt. Erst im vergangenen Jahr wurde er für seinen Zweiteiler „Gladbeck“ sowohl mit dem Deutschen als auch dem Bayerischen Fernsehpreis ausgezeichnet. Nun legt Schmidt mit „Die Toten von Marnow“ einen neuen Kriminalroman vor, der bereits für die ARD verfilmt wurde.“

Radio und Fernsehen:

Jürgen Deppe auf dradio.de
Young-ha Kim: „Aufzeichnungen eines Serienmörders“

Sonja Hartl auf www.deutschlandfunkkultur.de
Die Last der Mütter
Angie Kim: „Miracle Creek“
„Eigentlich gilt Elizabeth als Mustermutter. Doch dann stirbt ihr Sohn bei einer Explosion, die sie verursacht haben soll. Der Prozess gegen sie ist der Rahmen für Angie Kims vielschichtiges Krimidebüt aus dem Milieu koreanischer Einwanderer in den USA“.

Literaturblogs und Literaturplattformen:

kulturnews.de
Die besten Krimis 2020: Fünf Empfehlungen für den Mai
Neuerscheinungen von Wolfgang Schorlau, Katja Bohnet und Benjamin Whitmer: Wir haben die Top 5 der besten Krimis im Mai 2020 zusammengestellt.

kulturnews.de
Benjamin Whitmer: Flucht
„Zwölf Häftlinge fliehen aus dem Gefängnis, und ein Suchtrupp heftet sich an ihre Fersen. Whitmers Ausbrecherstory fällt düster aus, doch zeigt uns gerade deshalb, wie autoritäte Gesellschaften uns zu Gefangenen machen.“

DIETMAR JACOBSEN auf titel-kulturmagazin.net
Der gehörlose Ermittler
Roman | Emma Viskic: No Sound. Die Stille des Todes

Thekla Dannenberg auf www.perlentaucher.de
Dr. Kiels Kampfkeime
Die Krimikolumne.
„Sara Paretsky schickt in ihrem Roman „Altlasten“ ihre Chicagoer Heldin Vic Warshawski ins Herz von Kansas, wo die US Army nicht mehr Marschflugkörper, sondern mikrobiologische Forschungslabore unterhält. Aber Achtung: Die Lektüre beschert Halskratzen. Lisa Sandlin schreibt mit „Family Business“ ihre Vintage-Reihe um Delpha Wade fort, der tüchtigen Ermittlerin mit Knasterfahrung.“

Krimiblogs:

krimikiste
1990: Vincent Kliesch – Auris (Print)
1989: Jørn Lier Horst – Wisting und der fensterlose Raum
1988: Pascal Engman – Feuerland

krimirezensionen
Rieke Husmann | Inselerbe Bd. 4

Krimi-Kritik
Alafair Burke – Die perfekte Schwester

krimilese
Liza Cody: Gimme more

zeilenkino
Über Verbrechen schreiben
Women in Crime – „Troubled Daughters, Twisted Wives, herausgegeben von Sarah Weinman
Krimi-Kritik: „No Sound – Die Stille des Todes“ von Emma Viskic
Women in Crime – „Ohne Delores“ von Sarah Schulman

dietipperin.wordpress.com
Rezension: Die Schnüfflerin von Anne von Vaszary

crimenoir
Attica Locke: Heaven, My Home