KrimiMeldungen 12032021, 09.46 Uhr

Nachrichten:

Printmedien online:

HANNES HINTERMEIER auf www.faz.net
Brutalität im Super-8-Format
„Worüber kein Gras mehr wächst: „Schwere Körperverletzung“, der letzte Roman des Briten Ted Lewis, ist ein Klassiker, der vierzig Jahre nach seinem Erscheinen immer noch fesselt.“

Hanspeter Eggenberger auf www.tagesanzeiger.ch
Tod und Teufel und Verführung
Mit dem melancholischen Krimi «River Clyde» verabschiedet sich die Hamburger Autorin Simone Buchholz von ihrer langjährigen Heldin Chastity Riley.

Hanspeter Eggenberger auf www.tagesanzeiger.ch
Schatzsuche im Zuger «Crypto Valley»
Wer findet den immensen Bitcoin-Schatz zuerst? Um Kryptowährungen dreht sich der spannende neue Thriller «Montecrypto» von Bestsellerautor Tom Hillenbrand.

Rainer Schlesselmann auf www.fr.de
„Es geht nicht nur darum, etwas Historisches nachzuerzählen, sondern zu fragen: was kann ich eigentlich darüber erzählen“, sagt Merle Kröger

KATRIN DOERKSEN auf www.faz.net
Die Vermissten von Petropawlowsk
Frauen am Rand des Vulkanausbruchs: In ihrem neuen Roman zeigt Julia Phillips, wie sich ein Kriminalfall um zwei verschwundene Schwestern auf eine ganze Region auswirkt.

www.rnz.de
„Rache ist Blutwurst“- Krimi-Autorin Ingrid Noll schlägt wieder zu
„Sex, Liebe, Lügen, Eifersucht, Enttäuschung – Bestsellerautorin Ingrid Noll spart in ihren Romanen nicht an Emotionen. Da macht auch der Krimi „Kein Feuer kann brennen so heiß“ keine Ausnahme“

www.luzernerzeitung.ch/
Bestseller-Autorin Silvia Götschi lässt erstmals einen Krimi in England spielen
Am Montag erscheint der neue Krimi der Innerschweizerin Silvia Götschi. Er handelt von einem mysteriösen Flugzeugabsturz.
Interview: Arno Renggli

Radio und Fernsehen:

Angela Gutzeit auf dradio.de
Ottessa Moshfegh:“Der Tod in ihren Händen“

www.ndr.de
Simone Buchholz veröffentlicht letzten Band der Krimi-Reihe
Die Krimipreis-Trägerin beendet mit dem zehnten Band die „Chas Riley“-Reihe. Sie arbeitet bereits an einer neuen Idee.

www.arte.tv
Barcelona: Das Schlemmerreich von Pepe Carvalho
Kriminalgeschichten. Auch der spanische Schriftsteller und Krimiautor Manuel Vásquez Montalbán (1939-2003) verlegte die Abenteuer des Privatdetektivs José „Pepe“ Carvalho in die katalanische Hauptstadt. Die Romanfigur zeichnet sich durch ihre Leidenschaft für die spanische Küche und ihren Freiheitsdrang aus. Montalbán lässt seine Leser in das Barcelona der 1970er-Jahre eintauchen: An der Seite von Pepe Carvalho entdecken sie eine sozial- und gesellschaftskritische Chronik der jüngeren spanischen Geschichte.

www.antenneduesseldorf.de
DER TALK MIT HORST ECKERT VOM 7. MÄRZ 2021
In den zwei Stunden sprechen die beiden ausführlich über seinen neuen Roman „Die Stunde der Wut“, der am 8. März 2021 erscheint, über die neu entdeckte Leselust in Coronazeiten und vieles mehr.

Thomas Wörtche auf www.deutschlandfunkkultur.de
Getötet, weil sie Frauen sind
„Ein Roman, der anklagt: Die Brasilianerin Patrícia Melo schreibt in „Gestapelte Frauen“ über Femizide in ihrer Heimat. Tief verwurzelt sind diese Morde in der dortigen Gesellschaft und werden von der vorwiegend männlichen Politik geduldet.“

Tobias Gohlis auf www.deutschlandfunkkultur.de
Der Himmel über der Wüste
„Merle Kröger erzählt in ihrem vielstimmigen Thriller „Die Experten“ von einem deutschen Wissenschaftler, der in Ägypten Jagdflugzeuge baut, und von einer Familie, die im Nahen Osten zwischen die Fronten der Nachkriegszeit gerät.“

www.deutschlandfunkkultur.de
„Ich versuche, ein großes Gesellschaftspanorama zu erzählen“
Bestseller-Autor Klaus-Peter Wolf
Moderation: Tim Wiese
Seine „Ostfriesenkrimis“ haben einen Stammplatz in den Bestsellerlisten. Dabei kommt Klaus-Peter Wolf aus dem Ruhrpott. Doch wenn er durch die Straßen seiner Wahlheimat Norden geht, verwandelt er sich auch mal in einen Serienkiller – innerlich.

Literaturblogs und Literaturplattformen:

talknoir.podigee.io
Talk Noir zu Jon Bassoff „Factory Town“

Jörg Kijanski auf www.booknerds.de
Doug Johnstone: Wer einmal verschwindet
Shugoro Yamamoto – Die Rache
Lenz Koppelstätter – Das dunkle Dorf
Frauke Buchholz – Frostmond

Karsten Herrmann auf literaturkritik.de
Simulation eines Kriminalromans
Ottessa Moshfegh ist derzeit eine der eigenwilligsten internationalen Schriftstellerinnen, eine brillante Erzählerin und eine Meisterin des Skurril-Abgründigen, was sie in „Der Tod in ihren Händen“ einmal mehr unter Beweis stellt

Michi Strausfeld auf literaturkritik.de
Frauenmorde und Frauenmörder
Patrícia Melo berichtet in ihrem aufwühlenden Roman „Gestapelte Frauen“ in einer Mischung aus Dokumentation und Fiktion vom alltäglichen Töten in Brasilien

Krimiblogs:

detlef-knut.de
»Im Visier – Ein Jack Reacher Roman« von Lee Child
„Friesenpoker“ von Sina Jorritsma

Krimi-Kritik
Simone Buchholz: River Clyde
Tom Hillenbrand: Montecrypto

krimirezensionen
Klaus-Peter Wolf | Ostfriesenzorn (Band 15)
Scott Thornley | Der gute Cop

krimilese
Jürgen Heimbach: Vorboten
Henrik Siebold: Inspektor Takeda und die stille Schuld

krimikiste
2055: Marc Hofmann – Der Mathelehrer und der Tod

crimenoir
John Ball: In the Heat of the Night

buch-haltung
Taylor Brown – Maybelline

kriminalakte
„Fürchte die Schatten“, Cyrus Haven, denn Michael Robotham schickt dich in ein neues Abenteuer
„Der erste Tote“, der erste Treffer von Tim MacGabhann