KrimiMeldungen 05062018, 10.46 Uhr

Nachrichten:

www.deutschlandfunkkultur.de
Die zehn besten Krimis im Juni
Krimibestenliste
„Denise Mina hat mit ihrem Krimi „Blut Salz Wasser“ den Spitzenplatz unserer Krimibestenliste erklommen. Die Neueinsteiger kommen von Dan Chaon, Douglas E. Winter, Dominique Manotti, Joyce Carol Oates und Friedemann Hahn.“

www.aachener-nachrichten.de
Krimipreis Handschelle geht an Autor Stefan Keller

Printmedien online:

Jürgen Brôcan auf www.nzz.ch
Alfred Hitchcock machte den Roman berühmt, jetzt liegt er auf Deutsch vor
„Bekannt wurde «Immer Ärger mit Harry» von Jack Trevor Story durch Hitchcocks Verfilmung. Aber wer kennt schon den Roman dahinter?“

Radio und Fernsehen:

Martin Ganslmeier auf www.deutschlandfunkkultur.de
„The President is Missing“
Bill Clintons Debüt als Krimi-Autor

Tobias Gohlis auf www.deutschlandfunkkultur.de
Fundamentale Verunsicherung
Dan Chaon: „Der Wille zum Bösen“

Udo Feist auf www1.wdr.de
Andreas Hoppert – Ein eindeutiger Fall
WDR 2 Krimitipp
„Wenn alle Indizien gegen einen sprechen, sieht es schlecht aus. Erst recht, wenn der andere denkbare Tatverdächtige ein Polizist ist, den dessen Kollegen nach Kräften schützen.“

Dina Netz auf www.deutschlandfunk.de
Im Schattenreich der Korruption
Dominique Manotti: „Kesseltreiben“
„Dunkle Machenschaften von Managern, Politikern und Geheimdiensten: In Dominique Manottis „Kesseltreiben“ geht es um die Übernahme eines französischen Unternehmens durch einen US-Konzern unter zweifelhaften Umständen – und mit vielen Leichen. Der Wirtschaftskrimi verarbeitet dabei klug die sogenannte Alstom-Affäre.“

Kirsten Reimers auf swrmediathek.de
Katja Bohnet: Kerkerkind
Verstümmelte Leichen, gebrochene Ermittler, ein lange zurück liegendes Verbrechen – was auf den ersten Blick scheinen mag wie ein ganz normaler Thriller, entpuppt sich als gekonntes Spiel mit Genre-Konventionen.

hr-online.de
Frank Schätzing: „Die Tyrannei des Schmetterlings“

Literaturblogs und Literaturplattformen:

www.boersenblatt.net
„Wir bringen das Netz und den Buchhandel zusammen“
Interview mit Krimibloggerin Katja Rittig

JASMINA DRILLER auf www.booknerds.de
Sabine Kornbichler – Der letzte Gast

www.boersenblatt.net
Tobias Gohlis über Spannungsliteratur in den Feuilletons
„Spannungsliteratur hat im klassischen Feuilleton einen schweren Stand. Für Tobias Gohlis ist die Krimibestenliste deshalb so wichtig: Sie rückt Titel in den Blick, die Leser und Händler sonst wohl nicht finden würden.“

blog.wdr.de/nollerliest
Von Hideo Yokoyama, Keigo Higashino und Fuminori Nakamura: Neue Kriminalromane aus Japan

Krimiblogs:

krimikiste
1610: Frank Kodiak – Stirb zuerst
1609: Mons Kallentoft & Markus Luttmann – Die Fährte des Wolfes
1608: Andreas Stammkötter – Predigerblut
1607: Leonora Christina Skov – Das Inselhaus

Krimi-Kritik
Steve Hamilton – Drei Zeugen zu viel

krimi und mehr
Ulrike Busch – Mordsfinale

wortgestalt-buchblog.de
Verlagsschau im Juni 20.18

media-mania
Coffin Road – Tödliches Vergessen
In eisiger Nacht

crimenoir
James Carlos Blake: Red Grass River

buch-haltung
John Boyne – Cyril Avery
LÄNDERSPECIAL JAPAN

krimilese
Friedemann Hahn: Foresta Nera
Klüpfel/Kobr: Kluftinger

kriminalakte
Die Shamus-Nominierungen 2018
Die Shortlist für den Theakston Old Peculier Crime Novel of the Year Award 2018
Arthur Ellis Award 2018

krimimimi
Thriller-Steckbrief zu „Oxen. Der dunkle Mann“ von Jens Henrik Jensen

dietipperin.wordpress.com
Rezension: Das Buch der Schurken von Martin Thomas Pesl