KrimiMeldungen 27122018, 14.38 Uhr

Nachrichten:

Printmedien online:

Hanspeter Eggenberger auf www.tagesanzeiger.ch
Verhängnisvoller Raubzug in Marrakesch
Krimi der Woche:
„«Versammlung der Toten» des spanischen Journalisten Tomás Bárbulo ist ein raffinierter Noir-Thriller mit bedrohlicher politischer Komponente.“

Elmar Krekeler auf www.welt.de
Sherlocks schwermütiger Bruder
„Joanne K. Rowling lässt erneut ihren Detektiv Cormoran Strike ermitteln. Ein Höllenspaß für Strike. Und für die Buchbranche ist jeder Fall, den die Erfinderin von Harry Potter entwirft, eine gute Nachricht“

Ambros Waibel auf www.taz
Der verhasste Lieblingsnachbar
„Die Deutschen lieben alles an Italien – außer die faulen und mafiösen Landesbewohner. Zwei Bücher beleuchten die Italien-Stereotype der Deutschen.“
Bücher über Italien
– Klaus Bergdolt: „Kriminell, korrupt, katholisch? Italiener im deutschen Vorurteil“. Franz Steiner Verlag 2018, 240 Seiten
– Petra Reski: „Mafia. 100 Seiten“. Reclam 2018

Erhard Schütz auf www.freitag.de
Das Böse als Erlösung
„Recycling Georges Simenons Maigret-Romane vergisst man schnell. Ihm ging es selbst so. Das Gute daran: Man kann sie immer wieder entdecken“

Michael Wurmitzer auf www.derstandard.de
Regionalkrimis: Resi, hol mi mit dem Thriller ab!
„Der alpenländische Krimi boomt wie nie zuvor. Hauptsache Lokalkolorit, Hauptsache lustig“

Radio und Fernsehen:

Leonie Rottmann auf www.sr.de
Warum wir so gerne von Verbrechen lesen
Jemand schreit. Im Geäst knackt es. Ein lebloser Körper liegt auf dem Waldboden. Ein Mord. Die Deutschen holen sich das Böse direkt in ihre Wohnzimmer. Sie füllen die Bücherregale und bringen die dunklen Seiten der Menschheit direkt zu uns – mit Krimis. Aber was fasziniert uns daran eigentlich so sehr?

blog.wdr.de/nollerliest
Radikale Reformerin: Die Australierin Candice Fox mischt das Krimigenre auf

Mirko Smiljanic auf www.deutschlandfunk.de
Der dunkle Faktor der Persönlichkeit
„Jede Gesellschaft muss sich mit dem Bösen auseinandersetzen. Für viele indigene Kulturen ist es mit dem Guten untrennbar verwoben, westliche Kulturen suchen traditionell einen Verursacher, einen Dieb oder Mörder. Neue Studien gehen nun einem „Dunklen Faktor“ nach, der in jedem von uns steckt.“

Literaturblogs und Literaturplattformen:

CrimeMag
Editorial: Looking back at 2018 – Unser Mammut-Jahresrückblick
CrimeMag TOP TEN 2018

Krimiblogs:

krimikiste
1705: Reinhard Kleindl – Stein
1704: Julia Heaberlin – Paper Ghosts

krimi und mehr
Romy Fölck – Bluthaus
Daniel Reinhard – Der Münchner Parkhausmord

krimirezensionen
Sir Arthur Conan Doyle | Eine Studie in Scharlachrot
Dennis Lehane | Ein letzter Drink

crimenoir
Denise Mina: Blut Salz Wasser

krimimimi
Krimi-Steckbrief zu „Mexikoring“ von Simone Buchholz

Krimi-Kritik
Top 10 Krimis 2018
Tomás Bárbulo – Versammlung der Toten

frankrumpel.wordpress.com
Cloé Mehdi: Nicht ist verloren
Lucía Puenzo: Die man nicht sieht

krimiscout
Die kriminellsten Rohrkrepierer des Jahres 2018

buch-haltung
Hugo Boris – Die Polizisten

recoil.togohlis.de
Tobias Gohlis‘ zehn beste Kriminalromane 2018