KrimiMeldungen 11092019, 14.12 Uhr

Nachrichten:

www.report-k.de
8. „Crime Cologne“ macht Köln zum Mekka der Krimi-Fans

Printmedien online:

Fritz Göttler auf www.sueddeutsche.de
Die Welt mit Lügen töten
„David Lagercrantz veröffentlicht mit „Vernichtung“ sein drittes und wahrscheinlich letztes Buch der Millennium-Reihe. Die Protagonistin Lisbeth Salander kämpft in Russland gegen das Patriarchat und die Überwachungsgesellschaft. Am Mount Everest entwickelt sich dazu eine Parallelgeschichte der Einsamkeit.“

Maike Albath auf www.zeit.de
Die ganz normale Verrohung
Roberto Savianos zweiter Roman über die Jugendgangs von Neapel.

Marcus Müntefering auf www.spiegel.de
Wie du meinem Kind, so ich deinem
Krimi-Blockbuster „The Chain“
„Von seinen klugen Nordirland-Krimis konnte Adrian McKinty nicht leben. Nun klingeln die Kassen mit „The Chain“ – einem Brachial-Thriller über Kindesentführungen, die nach Prinzip des Kettenbriefs funktionieren.“

Sylvia Staude auf www.fr.de
Denise Mina: „Klare Sache“ – Der Follower, der Auftragskiller

Katharina Granzin auf taz.de
True-Crime-Trip durch Europa
Denise Mina: „Klare Sache

Radio und Fernsehen:

blog.wdr.de/nollerliest
Gute Kriminalliteratur (nicht nur) aus Australien
„Krimi aus Australien – war ein Ding in den letzten Jahren: Jede Menge klasse Geschichten, die die Variationsbreite des Erzählens von Genre tief ausschöpften, einer “der” globalen Krimi-Hotspots, sozusagen.“

Nicole Abraham auf hr-online.de
Stuart Turton: Die sieben Tode der Evelyn Hardcastle

dradio.de
Hörbuch: „Der Abgrund“ von Melanie Raabe

dw.com
Friedrich Ani und Dov Alfon über Wahrheit, Populismus und das Krimi-Schreiben
„“Als Schriftsteller bin ich Chronist am Wegrand“, sagt Friedrich Ani. Und Israels Erfolgsautor Dov Alfon glaubt, dass seine Fiktion die Welt besser erklärt als Zeitungen. Die beiden Krimi-Autoren im DW-Gespräch.“

Tobias Gohlis auf deutschlandfunkkultur.de
Gefährliche Lektüre
„Drei Frauen begegnen einem Mann – Dror Mishanis Roman „Drei“ beginnt als Beziehungsgeschichte. Erst allmählich entpuppt sich das Buch als ungewöhnlicher, grausam-verstörender Krimi, geschildert aus der Opferperspektive.“

Literaturblogs und Literaturplattformen:

DIETMAR JACOBSEN auf titel-kulturmagazin.net
Ein Jahr nach dem großen Morden
Chris Hammer: Outback
„Rivers End, eine Kleinstadt im australischen Nordosten. Noch ein Jahr nach dem grausamen Verbrechen weiß niemand genau, warum der junge Pfarrer Byron Swift vor dem sonntäglichen 11-Uhr-Gottesdienst mit einem Gewehr aus seiner Kirche trat und fünf Männer erschoss, um dann selbst unter den Kugeln aus der Waffe eines Polizisten zusammenzubrechen.“

Krimiblogs:

krimikiste
1847: Judith Merchant – Atme!
1846: Gytha Lodge – Bis ihr sie findet
1845: Arno Strobel – SPY Highspeed London
1844: Rita Falk – Gugelhupfgeschwader
1843: Interview mit Stuart Turton

krimirezensionen
Anna Johannsen | Das Mädchen am Strand
Frank Goldammer | Roter Rabe ♬

krimi und mehr
Remy Eyssen – Mörderisches Lavandou
Melanie Golding – Kalte Wasser
Elly Griffiths: Grabesgrund
Daniela Arnold – Narbenschwester
Eva Lirot – Engel der Toten

Krimi-Kritik
Max Annas – Morduntersuchungskommission

krimilese
Chris Brookmyre: Dein Ende

krimimimi
„Nervenkitzel“ ist da – und bald ist Premierenlesung

crimealleyblog
Die Irren und die Anderen
Der Rattenfänger von Haiti

wortgestalt-buchblog.de
Masako Togawa – Der Hauptschlüssel
Reblogged | Fuminori Nakamura – Die Maske
Qiu Xiaolong – Tod einer roten Heldin
Reblogged | Chan Ho-Kei – Das Auge von Hongkong

dietipperin.wordpress.com
Rezension: Todesschweigen von Claire Askew

crimenoir
Adrian McKinty: Cold Water

buch-haltung
Wie Phoenix aus der Asche