KrimiMeldungen 18112019, 13.12 Uhr

Nachrichten:

Printmedien online:

Magnus Klaue auf www.zeit.de
Böse alte Frauen kommen nirgendwohin
„Ihre Tagebücher versprechen zu bestätigen, was die Kritik schon lange weiß: Patricia Highsmith war eine menschliche Zumutung. Aber was besagt das über ihr Werk?“

Marcus Müntefering auf www.spiegel.de
Ein Happy End ist nicht vorgesehen
New York im Wandel
„Krimiautorin Sarah Schulman schert sich wenig um Täterrätselei. Lieber porträtiert sie in „Trüb“ eine gefallene Ex-Polizistin – und klagt wütend (manchmal auch komisch) über die Auswüchse der Gentrifizierung.“

Sylvia Staude auf www.fr.de
Paulus Hochgatterer: „Fliege fort, fliege fort“ – Doch nicht der Rede wert
„Paulus Hochgatterers ruhiger, vielschichtiger, aber auch etwas unübersichtlicher Kriminalroman „Fliege fort, fliege fort“.“

www.sueddeutsche.de
Noch finsterer
SZ-Edition „Soulmates“
„Männliche Autoren arbeiten wenn nicht an düsteren, dann doch an gebrochenen Männerbildern. In der neuen SZ-Edition kann man lesen, was dabei herauskommt. Diesmal: Dystopisches von McCarthy, Noir von Dashiell Hammett.“

Ute Cohen auf www.freitag.de
C’est la mort
„Geht gut rein, die „Schwarze Fee“ aus dem Berlin der zwanziger Jahre, findet unsere Kolumnistin. Pathos und Kitsch verträgt sie weniger gut“

Florian Schmid auf www.freitag.de
Flottes Monster
„„Frankenstein in Bagdad“ torkelt durch die jüngere irakische Geschichte“

Thekla Dannenberg auf www.freitag.de
Deals mit Deppen
„Hannelore Cayre schreibt so böse wie heiter. Welch ein Glück!“

Marlen Hobrack auf www.freitag.de
Verlorene Kicks
„In „Blutwunder“ muss Dealer Ryan sich an drei Frauen abarbeiten. Auch sonst hat er Ärger“

Radio und Fernsehen:

Dirk Hohnsträter auf www1.wdr.de
Jörg Fauser: „Die Jubiläumsedition“
„Jenseits der Posen: Eine Neuedition des Werks von Jörg Fauser ermöglicht es, den unkorrekten Autor als Literaten ernst zu nehmen.“

hr-online.de
Sebastian Fitzek: Das Geschenk

Dorit Kreissl auf www.br.de
Alfred Hitchcock – Meister des Suspense

Literaturblogs und Literaturplattformen:

Walter Delabar auf literaturkritik.de
Beiträge zur Menschwerdung des Lichts
„Tom Hillenbrands „Hologrammatica“ schreibt Zukunft aus künftigen Problemlagen heraus“

Dietmar Jacobsen auf literaturkritik.de
Überforderte Männer und ein schrecklicher Verdacht
„In seinem zwölften Fall bekommt es Jo Nesbøs Serienheld Harry Hole mit einem alten Gegner zu tun – und mit sich selbst“

Krimiblogs:

krimikiste
1886: Jo Nesbo – Messer
1885: Interview mit Judith Arendt (Braunschweiger Krimifestival)
1884: Mons Kallentoft & Anna Karolina – In den Klauen des Falken
1883: Interview mit Bernhard Aichner (Braunschweiger Krimifestival)

krimirezensionen
Francis Durbridge | Paul-Temple Die große Box
Lisa Bengtsdotter | Löwenzahnkind Bd. 1

krimi und mehr
Andreas Gruber – Todesmal
Peter Märkert – Janina tot
Romy Fölck – Sterbekammer

Krimi-Kritik
Ian Rankin – Ein Haus voller Lügen

crimealleyblog
Wie fügsam die Toten sind …

krimilese
Tawni O’Dell: Wenn Engel brennen

krimimimi
„Hotel Cartagena“ von Simone Buchholz bei Krimi mit Mimi

dietipperin.wordpress.com
Rezension: Kalte See von Hendrik Berg (Krumme #5)

crimenoir
Melissa Scrivner Love: Lola

kriminalakte
Garry Disher gibt Profieinbrecher Wyatt „Hitze“

KrimiMeldungen 11112019, 12.54 Uhr

Nachrichten:

Printmedien online:

KAI SPANKE auf www.faz.net
Wir empfinden Lust an der Katastrophe
„Dieser Norweger wird auf der ganzen Welt gelesen: Hier verrät er, wie sein Menschenbild aussieht, warum das Messer eine spezielle Mordwaffe ist – und welchen Impuls er mit Serienkillern teilt. Ein Gespräch mit Jo Nesbø.“

Kirsten Reimers auf www.freitag.de
Was nicht sein darf
1983, DDR: Ein Mann aus Mosambik wird ermordet. Max Annas’ neuer Roman basiert auf wahren Ereignissen

Edina Picco auf www.freitag.de
Angst um die Eier
Jan Weilers Ermittler Kühn gerät unter Frauenfeinde

Jana Volkmann auf www.freitag.de
Recherche ist alles
Eva Rossmann lässt ihre Mira Valensky zum 20. Mal ermitteln. Das Schreiben von Krimis empfindet sie als politisch

Eva Erdmann auf www.freitag.de
Adam Big in China
Adam Brookes setzt auf Hochspannung und einen dicken asiatischen James Bond

Marcus Müntefering auf www.freitag.de
„Ich will die Welt fühlen“
Interview Bernhard Aichner liebt Pippi Langstrumpf. Die Brüder Grimm machten ihn zum Thrillerautor

Rudolf Neumaier auf www.sueddeutsche.de
Im Kerker
„In dem abgelegenen Städtchen Furth am See ereignen sich neuerdings auffallend viele Zufälle. Die Dorfpolizisten schließen nicht aus, dass sie womöglich zusammenhängen: Paulus Hochgatterers Österreichtableau „Flieg fort, flieg fort“.“

Karola Schepp auf www.giessener-allgemeine.de
Pulp Fiction und Frauenpower
“Katja Bohnet ist in Gießen aufgewachsen und als Krimischriftstellerin erfolgreich. Unter dem Pseudonym Hazel Frost hat sie den Thriller „Last Shot“ geschrieben – in Anlehnung Quentin Tarantinos Kultfilm „Pulp Fiction“. Aus dem las sie nun auf Einladung des LZG und des Krimifestivals im „Who killed the pig“.“

Sylvia Staude auf www.fr.de
„Louise Penny: „Auf einem einsamen Weg“ – Berthas geheimnisvoller letzter Wille“
Louise Penny beschäftigt Superintendent Gamache mit einem kleinen und weiterhin einem ganz großen Fall.

Katharina Granzin auf taz.de
Meistereinbrecher, Meistererzähler
Garry Disher: Hitze

Radio und Fernsehen:

blog.wdr.de/nollerliest
Aktuelle Kriminalliteratur aus Israel, Japan, Norwegen

Cathrin Brackmann auf www1.wdr.de
„Die Frau in der Themse“ von Steven Price
„London im Winter 1885: Charlotte Reckitt, eine gerissene Diebin, stürzt von einer Brücke in die Themse. Zwei Männer, die unterschiedlicher nicht sein könnten, jagen ihren Mörder. William Pinkerton, Erbe der berühmten Detektei und Adam Foole, Gentleman-Dieb.“

Tobias Gohlis auf www.deutschlandfunkkultur.de
Die Stimmen der Angst
Norbert Horst: „Bitterer Zorn“
„Blutfehden, Clankriminalität, Düsternis: Der Kriminalhauptkommissar und Schriftsteller Norbert Horst zeigt in seinem Krimi „Bitterer Zorn“ erneut, wie aus echter Polizeiarbeit Literatur werden kann.“

www1.wdr.de
JB Lawless‘ spannender Krimi für Agatha-Christie-Fans

Literaturblogs und Literaturplattformen:

Dietmar Jacobsen auf literaturkritik.de
Zwischen Blutvergiftung und Stockholm-Syndrom
„Simone Buchholz’ taffe Anwältin Chastity Riley muss in „Hotel Cartagena“ zum bereits neunten Mal viel riskieren“

Georg Patzer auf literaturkritik.de
Das Böse lauert überall, das Gute aber auch
„Paulus Hochgatterer hat mit „Fliege fort, fliege fort“ erneut einen großen Roman geschrieben“

Krimiblogs:

krimikiste
1882: Alex Beer – Unter Wölfen
1881: Interview mit Geir Tangen (Braunschweiger Krimifestival)
1880: Axel Petermann und Claus Cornelius Fischer – Die Diagramme des Todes
1879: Interview mit Lars Lenth (Braunschweiger Krimifestival)
1878: Lucas Fassnacht – #kill the rich

krimirezensionen
James Lee Burke | Mein Name ist Robicheaux Bd. 21
H. Dieter Neumann | Feuer in den Dünen

krimi und mehr
Das Institut von Stephen King
Lotte Minck – Darf´s ein bisschen Mord sein?

Krimi-Kritik
Alan Parks – Tod im Februar

crimealleyblog
Gastrezension: Tagesordnung – Hassverbrechen und Rassismus
In den Straßen von San Francisco

buch-haltung
Männlichkeit, quo vadis?

KrimiMeldungen 04112019,12.50 Uhr

Nachrichten:

www.deutschlandfunkkultur.de
Fallner, Flug und Federball
Krimibestenliste November 2019

www.buecher.at
Leo-Perutz-Preis für Kriminalliteratur 2019: Fünf mal Hochspannung

www.krimifestival-hamburg.de
13. Hamburger Krimifestival
„Am 5. November fällt der Startschuss zum 13. Hamburger Krimifestival. Bis zum 9. November verwandelt sich die Kulturfabrik Kampnagel für fünf Tage wieder in einen Ort der schaurig-spannenden Geschichten.“

www.krimimarathon.de
Der KRIMIMARATHON BERLIN-BRANDENBURG vom 04.-17.11.2019 beginnt

Printmedien online:

Katharina Granzin auf taz.de
Jede Menge Tatorte
Krimimarathon Berlin-Brandenburg
Die Krimiszene kennt für jedes Pläsierchen ein eigenes Subgenre. Beim am Montag startenden Krimimarathon wird entsprechend bunt gemordet.

Doris Kraus auf www.diepresse.com
Ein Jude ermittelt unter Nürnberger Nazis: „Unter Wölfen“

Jochen Vogt auf www.freitag.de
Zugabe für den Spion
„John le Carré schreibt einen Roman nach seinem allerletzten Roman. Der Brexit hat ihn nicht ruhen lassen“

Lothar Müller auf www.sueddeutsche.de
Finger am Abzug
„Ein Student findet einen Revolver und vier Patronen, seine Energie geht in ihn über, das Ding ergreift Besitz von ihm: Der japanische Schriftsteller Fuminori Nakamura erzählt von Obsessionen und Ängsten.“

www.general-anzeiger-bonn.de
„Die Recherche ist sehr aufwendig“
Mario Quadt im Gespräch mit Krimiautor Wolfgang Schorlau

Rudolf Neumaier auf www.sueddeutsche.de
Im Kerker
„In dem abgelegenen Städtchen Furth am See ereignen sich neuerdings auffallend viele Zufälle. Die Dorfpolizisten schließen nicht aus, dass sie womöglich zusammenhängen: Paulus Hochgatterers Österreichtableau „Flieg fort, flieg fort“.“

Tobias Gohlis auf www.zeit.de
Wo sogar die Toten leben
„Unterwegs durch das malerische und mörderische Wales mit dem Autor Harry Bingham, der hier seine aufregenden Krimis um die Polizistin Fiona spielen lässt.“

Christiane Müller-Lobeck auf taz.de
Aus der Mitte der Gesellschaft
Max Annas Kriminalroman aus Thüringen
„Max Annas fiktionalisiert in seinem neuen Buch den Mord an einem mosambikanischen Vertragsarbeiter. Der wurde in der DDR von Nazis erschlagen.“

Alexander Cammann auf www.zeit.de
Im Fieberwahn an der Hotelbar
„Hotel Cartagena“
„Ironisch, melancholisch, durchgeknallt: Simone Buchholz schickt ihre Staatsanwältin Chastity Riley wieder auf den Kiez.“

Andreas Bernard auf www.zeit.de
Wie Maigret mit jedem Fall dicker wird
„Georges Simenons Romane über den Pariser Detektiv erscheinen auf Deutsch in einer neuen Edition. Was können wir heute aus ihnen lernen?“

Radio und Fernsehen:

blog.wdr.de/nollerliest
“Federball” – der neue Roman von John le Carré

blog.wdr.de/nollerliest
Die Geschichte/n der Spione

Thomas Wörtche auf www.deutschlandfunkkultur.de
Der Geist ist aus der Flasche
Franz Dobler: „Ein Schuss ins Blaue“

Ulrich Noller auf www.deutschlandfunkkultur.de
Der lange Schatten der Bürokratie
Hideo Yokoyama: „2“
„Nach dem epochalen Kriminalroman „64“ sind jetzt zwei Erzählungen des japanischen Autors Hideo Yokoyama erschienen. War der Roman wegen seiner Kleinteiligkeit noch umstritten, überzeugen die Erzählungen nun durch ihre spannende Konstruktion.“

Literaturblogs und Literaturplattformen:

Dietmar Jacobsen auf literaturkritik.de
Der Gefangene 5995
„Mit „Der chinesische Verrräter“ ist Adam Brookes ein authentischer Spionageroman aus unseren Tagen gelungen“

CrimeMag November 2019

Editorial

Thomas Adcock: Vergangenheitsaufarbeitung: Working Off the Past
Thomas Wörtche: LiBeratur-Preis Laudatio auf Mercedes Rosende
Dankes-Rede von Mercedes Rosende
Peter Temple: The Miles Franklin Oration (2007)
Verleger Michael Heyward über Peter Temple

Thomas Groh: Film „Frankfurt Kaiserstraße“
Ein Buch – zwei Stimmen: Werner Fuld und Ute Cohen über „Hotel Cartagena“ von Simone Buchholz
Robert Rescue: Ein Abendessen bei Hannes

Bodo V. Hechelhammer: Gespräch mit Dirk Brauns zu „Die Unscheinbaren“
Thomas Wörtche: Franz Dobler „Ein Schuss ins Blaue“
Hanspeter Eggenberger: James Lee Burke „Mein Name ist Robicheaux“
Robert Brack: Ahmed Saadawi „Frankenstein in Bagdad

Alf Mayer: „Die Schweizer KZ-Häftlinge“
Thomas Wörtche: Karl-Heinz Göttert „Die Sprach-Reiniger“
Street Scenes – Street Crimes (16)
Monika Geier: Die Herbstzeitlose (aus ihrer Reihe Giftige Pflanzen)

Thomas Wörtche: Anthony Beevor „Arnheim“
Alexander Jöckel: Trifft ein Klingone einen Menschen – Die Sprachen der Science Fiction
Markus Pohlmeyer: Thomas Mann und die Sprache des Exils
Hazel Rosenstrauch: Stephen Greenblatt „Die Geschichte von Adam und Eva“

Friedemann Hahn in Halle
Wolfgang Schweiger über „Wien – Eine Stadt als Filmkulisse“
Peter Münder: Tonio Schachinger „Nicht wie Ihr“
Textauszug: Hans Richard Fischer „Unter den Armen und Elenden Berlins“
Peter Münder: Forsyth „Der Fuchs“
Dominique Ott: Venedig 2019 (2)

Schatzsuche mit Krimi-Neuerscheinungen
Krimi-Veranstaltungen
Krimigedicht: Toco „Samba Noir“

Bloody Chops:
Hannelore Cayre: Die Alte
Kevin Hardcastle: Im Käfig
Regina Nössler: Die Putzhilfe
Joyce Carol Oates: Sieben Reisen in den Abgrund
Pierre Pouchairet: Unheiliges Land
Christian von Ditfurth: Ultimatum
Hideo Yokoyama: 2

Non fiction, kurz:
Gisela Dachs (Hg.): Jüdischer Almanach Sex & Crime
Dietmar Dath: Niegeschichte
Ernst Dronke: Berlin
Rob Ford, Julius Wiedemann: Web Design
Salmen Gradowski: Die Zertrennung
Klaus Honnef: Gerhard Richter
Philipp Hontschik: Titelseiten, die Geschichte schrieben
Matthew Horace: Schwarz Blau Blut. Ein Cop über Rassismus
Michael Jürgs: Post mortem
Frank Kawelovski, Sabine Mecking: 70 Jahre Polizei in NRW
Katharina Pektor (Hg.): Peter Handke. Dauerausstellung Stift Griffen
Titanic – Das endgültige Titel-Buch
C. Julian Vieregge: Lass uns über den Tod reden

Krimiblogs:

krimikiste
1877: Interview mit Katrine Engberg (Braunschweiger Krimifestival)
1876: Robin Stevens – Mord hinter den Kulissen
1875: Interview mit Alex Beer (Braunschweiger Krimifestival)

krimirezensionen
Jo Nesbø | Messer Bd. 12

krimi und mehr
Leonie Haubrich – Die Totenkünstlerin
Karsten Dusse – Achtsam morden

Krimi-Kritik
Scott Adlerberg – Graveyard Love

crimealleyblog
Liebe und Tod in syphilitischen Zeiten
Left to blind destruction, waiting for our sight …

crimenoir
Adrian McKinty: The Chain

krimilese
Nur Harry Hole kann Harry Hole toppen — Jo Nesbø: Messer