KrimiMeldungen 28092020, 13.18 Uhr

Nachrichten:

Printmedien online:

Christoph Bartmann auf www.sueddeutsche.de
Die besseren Patrioten
„Der polnische Autor Szczepan Twardoch erzählt in Retro-Noir-Ästhetik, wie sein Unterweltkönig, der jüdische Boxer und Bandit Jakob Shapiro, im besetzten Warschau ums Überleben kämpft.“
Szczepan Twardoch: Das schwarze Königreich.

FLORIAN BALKE auf www.faz.net
Wenn der Muschelsucher vorliest
„Der Krimiautor Jean-Luc Bannalec stellt im Literaturhaus in Frankfurt sein neues Buch „Bretonische Spezialitäten“ vor. Er liest zum ersten Mal in der Stadt, in der er als Jörg Bong bekannt ist.“

www.onetz.de
„Meine Krimi-Figuren haben ein Eigenleben”
„Schon als Elfjährige hat Hilde Artmeier Schulhefte mit Geschichten vollgeschrieben. Heute lebt die Regensburger Autorin vom Schreiben. Im Zentrum ihrer zweiten Krimireihe steht die lebensfrohe Privatdetektivin Anna di Santosa.“

Sibylle Peine auf www.volksstimme.de
Schöne neue Welt: dystopischer Krimi „Paradise City“
Klimakrise, Pandemien, Überwachung: Zoë Becks neuer Thriller ist beunruhigend. Denn er spielt in einem nicht wirklich schönen Deutschland der Zukunft.

Hanspeter Eggenberger auf www.tagesanzeiger.ch
Probleme werden mit dem Sashimi-Messer gelöst
„Um Schmuggel und brutale Machtkämpfe in der Unterwelt geht es im düsteren Gangster-Epos «Heisses Blut» des Koreaners Un-su Kim.“

GINA THOMAS auf www.faz.net
Raketenangst auf allen Seiten
„Ein neuer Thriller über den Zweiten Weltkrieg: „V2“ von Robert Harris ist gerade auf Englisch erschienen und beschäftigt sich mit mehr als der Entstehung von Hitlers „Wunderwaffe“.“

Roman Bucheli auf www.nzz.ch
Die Welt rast dem Nichts entgegen, und Friedrich Dürrenmatt schreibt als Zeremonienmeister das Protokoll dazu
„Der Dichter und Dramatiker dachte die Welt von ihrem Ende her. Man muss auch ihn von seinem Ende her verstehen lernen.“

Katharina Granzin auf taz.de
Und die Depressiven beißen die Hunde …
Zoë Beck: „Paradise City“

Manuel Bogner auf ze.tt
Dieser Krimibuchhändler empfiehlt dir die drei besten Krimis für Oktober 2020
„Eine Zeitreise ins New York des Jahres 1965, eine toughe Native-American-Protagonistin und ein desillusionierter Auftragsmörder: Christian Koch, Betreiber einer Berliner Krimibuchhandlung, empfiehlt seine drei Favoriten für diesen Monat.“

Radio und Fernsehen:

www.deutschlandfunkkultur.de
„Fiktionale Gegenwelt mit immer denselben Elementen“
Boom historischer Krimis
Sonja Hartl im Gespräch mit Joachim Scholl
„Kriminalromane mit historischen Stoffen sind ein Trend, befeuert durch Volker Kutschers Bücher und deren Verfilmung als TV-Serie „Babylon Berlin“. Doch viele fiktionale Elemente seien schon zu Stereotypen geworden, kritisiert die Journalistin Sonja Hartl.“

Andreas Wallentin auf www1.wdr.de
„Ihr Königreich“ von Jo Nesbø
„Jo Nesbø ist einer der allerbesten Thriller-Autoren unserer Zeit. Der Norweger begeistert das Publikum mit jedem neuen Fall seines Kommissars Harry Hole. Sein aktuelles Buch aber ist kein Harry-Hole-Krimi. Dafür lernt man Nesbø völlig neu kennen.“

www1.wdr.de
Jean-Luc Bannalec empfiehlt Georges Simenon
„Kommissar Dupin ermittelt in seinem aktuellen Fall in Saint-Malo. Sein Schöpfer Jean-Luc Bannalec alias Jörg Bong erzählt, warum er nach langer Verlagskarriere jetzt die Bretagne und seinen Kommissar zu seinem Lebensinhalt macht. Auf seinem Nachttisch liegt „Maigret und der gelbe Hund“ von Georges Simenon.“

Kolja Mensing auf www.deutschlandfunkkultur.de
Hassverbrechen als Alltagsphänomen
„„Der gute Cop“ von Scott Thornley ist ein langsam erzählter Kriminalroman aus Kanada, in dem es um organisierte Kriminalität und Hassverbrechen geht – und um einen Polizisten, der auf der Flucht vor den eigenen Erinnerungen ist.“

Peter Helling auf www.ndr.de
Szczepan Twardoch: „Das schwarze Königreich“

Literaturblogs und Literaturplattformen:

Bettina Schnerr auf www.bleisatz.blog
Hideo Yokoyama – 2

Dietmar Jacobsen auf literaturkritik.de
Die Welt ist klein
„In Mercedes Rosendes Roman „Krokodilstränen“ geht mehr schief als nur der Überfall auf einen Geldtransporter“

Thomas Hummitzsch auf www.intellectures.de
Wahrscheinlich echt
„In Ilija Trojanows Polit-Thriller »Doppelte Spur« gehen zwei investigative Journalisten den kriminellen Machenschaften der Mächtigen dieser Welt auf den Grund.“

Fernsehfilme und Kinofilme:

Krimiblogs:

krimikiste
2006: Marta Grimes – Inspektor Jury und die Tote am Strand

Krimi-Kritik
Un-Su Kim – Heisses Blut

detlef-knut.de
„Blutmain“ von Franziska Franz
„Die Jagd nach dem magischen Detektivkoffer“ von Cally Stronk

krimilese
Elisabeth Florin: Commissario Pavarotti probt die Liebe

krimirezensionen
Susanne Goga | Der Ballhausmörder (Band 7)
Anja Eichbaum | Letzte Hoffnung Meer

crimenoir
Frank Göhre: Verdammte Liebe Amsterdam

KrimiMeldungen 21092020, 10.42 Uhr

Nachrichten:

Printmedien online:

Marcus Müntefering auf www.freitag.de
„Krimis helfen, wenn die Welt düster ist“
„Steph Cha ist Tochter koreanischer Einwanderer in Los Angeles und schreibt Romane über die sozialen Verwerfungen der Stadt“

Sandra Beck auf www.neues-deutschland.de
Danke, Herr Wachtmeister!
„Authentizitätsversprechen, gemeinsame Abscheu und die Alltäglichkeit des Verbrechens: Wie Polizeiserien im Reality-TV Empathie mit den Sicherheitsbehörden erzeugen“

Bernd Noack auf www.nzz.ch
Wenn die kleinen Verbrecher im Berlin der 1920er Jahre vor dem Gericht erscheinen
Gabriele Tergit verfolgte während zehn Jahren täglich die Gerichtsprozesse in Berlin-Moabit. In ihren Reportagen porträtierte sie das Milieu der Kleinkriminellen.
Gabriele Tergit: Vom Frühling und von der Einsamkeit.

Hanspeter Eggenberger auf www.tagesanzeiger.ch
Krimi der Woche: Mörderische Verstrickungen in den Schweizer Alpen
„Der Schweizer Autor Andreas Niedermann lässt seine Wiener Heldin Isa Blumberg in den Bergen ermitteln. Der Nebel ist dabei nicht ihr einzige Hindernis.“

Marlen Hobrack auf www.freitag.de
Implantierter Chip
Zoë Becks „Paradise City“ beschreibt ein Land, das sich dem Gesundheitsterror verschrieben hat

Radio und Fernsehen:

Sonja Hartl auf www.deutschlandfunkkultur.de
Die Stadt der Unruhen
Steph Cha: „Brandsätze“
„Eine koreanische und eine schwarze Familie geraten in Los Angeles in einen Strudel aus Rassismus und Gewalt. „Brandsätze“ von Steph Cha ist vor dem Hintergrund der aktuellen Proteste ein brisanter und hochaktueller Kriminalroman aus den USA.“

Literaturblogs und Literaturplattformen:

buecheratlas.com
„Plötzlich stand die Figur neben mir“ – Petra Reategui über ihren anrührenden Kriminalroman „Der Grenadier und der stille Tod“
Die Fragen stellte Petra Pluwatsch

Petra Pluwatsch auf buecheratlas.com
Das Rätsel der Stieftochter: „Der rote Apfel“ von Mi-Ae Seo ist ein Thriller aus Korea

talknoir.podigee.io
Talk Noir zu Sam Hawken „Vermisst“
Der Krimipodcast des Polar Verlags

Lisette Gebhardt auf literaturkritik.de
Harte Männer, heiße Tränen
Der japanische Kriminalautor Hideo Yokoyama zeigt Mitleid mit einem Mörder

DIETMAR JACOBSEN auf titel-kulturmagazin.net
Das Ungeheuer von Hannover
Dirk Kurbjuweit: Haarmann

Fernsehfilme und Kinofilme:

Krimiblogs:

Krimi-Kritik
Andreas Niedermann – Blumberg 2. Die Wachswalze

detlef-knut.de
„Tod an der Interstate“ von Robert Lee Walker
„Die Münsterland-Detektive – Ein falscher Hengst“ von Anja Stroot
„Jasmunder Geheimnisse“ von Anja Behn
„Helle und der falsche Prophet“ von Judith Arendt
„Commissario Pavarotti probt die Liebe“ von Elisabeth Florin

krimilese
Elisabeth Florin: Commissario Pavarotti probt die Liebe

krimirezensionen
James Lee Burke | Sumpffieber (Band 10)
Rezensionsdoppel Mexiko II: Jeanine Cummins | American Dirt & Jorge Zepeda Pattersson | Die Korrupten
Norbert Horst | Kaltes Land

dietipperin.wordpress.com
Rezension: Mindgames von Leona Deakin

kriminalakte
Die „Morduntersuchungskommission“ erhält den Crime Cologne Award 2020

KrimiMeldungen 09092020, 14.50 Uhr

Nachrichten:

www.faz.net
Punk und Tod in Gera
KRIMIBESTENLISTE IM SEPTEMBER:
Max Annas ist neuer Spitzenreiter, dicht gefolgt von Garry Disher: Die Frankfurter Allgemeine und Deutschlandfunk Kultur präsentieren die besten Krimis im September.

Printmedien online:

Doris Kraus auf www.diepresse.com/
Herbert Dutzler: „Krimi und Alkohol sind eng verbunden“

Radio und Fernsehen:

Tobias Gohlis auf www.deutschlandfunkkultur.de
Von Unzulänglichkeiten, Angst und Dummheit
„Kupferdiebstahl, Gewalt und Trunkenheit am Steuer: Garry Disher erkundet in seinem Roman „Hope Hill Drive“ das menschenleere Nichts von Südaustralien. Die moralische Reflexion bleibt den Lesern überlassen – ein hervorragender Krimi.“

Wolfgang Schneider auf dradio.de
Gerhard Henschel: „Soko Heidefieber“

Bianca Schwarz auf hr-online.de
Ilija Trojanow: „Doppelte Spur“

www1.wdr.de
Verschwörungskrimi aus Florida
-Spannende Aufdeckung einer skrupellosen Verschwörung
-Zum zweiten Mal mit John Grisham auf Camino Island
-Entspannte Atmosphäre zwischen Buchliebhabern in Florida
John Grisham – Das Manuskript

Literaturblogs und Literaturplattformen:

PETRA PLUWATSCH auf buecheratlas.com
Max Annas legt nach: Sein neuer DDR-Krimi handelt vom Mord an einem Punker

DIETMAR JACOBSEN auf titel-kulturmagazin.net
Unter falscher Flagge
Horst Eckert: Im Namen der Lüge

Krimiblogs:

krimirezensionen
Anne Nørdby | Kalte Nacht
Michael Connelly | Late Show

Krimi-Kritik
Steph Cha – Brandsätze

frankrumpel.wordpress.com
Joachim B. Schmidt: Kalmann

krimilese
STONEBURNER von William Gay, dem Mann, der die Gänsfüsschen mit Füßen tritt

buch-haltung
Steph Cha – Brandsätze