KrimiMeldungen 30072018,16.28 Uhr

Nachrichten:

www.boersenblatt.net
Die Shortlist steht
„Die Jury des Crime Cologne Awards 2018 hat die Shortlist für den diesjährigen Wettbewerb verkündet. Der Sieger des mit 3.000 Euro dotierten Preises wird auf der Preisverleihung am 30. September in Köln verkündet.“
Folgende Romane stehen auf der Shortlist:

Oliver Bottini: Der Tod in den stillen Winkeln des Lebens (Dumont)
Hannah Coler: Cambridge 5. Zeit der Verräter (Limes)
Jan Costin Wagner: Sakari lernt, durch Wände zu gehen (Galiani)

Printmedien online:

Tobias Gohlis auf www.zeit.de
Deutsche Zukunft
„Finsterwalde“
Max Annas’ dystopischer Politthriller „Finsterwalde“

KAI SPANKE auf www.faz.net
REGIONALKRIMIS BOOMEN: Mord in der Bretagne
„Von Ostwestfalen bis zur Adria: Regionale Krimis boomen. Besonders Jean-Luc Bannalec ist mit seiner Reihe um Kommissar Dupin erfolgreich. Was steckt hinter dem Bestseller-Konzept?“

Volker Albers auf www.abendblatt.de
Heiße Kriminalromane für heiße Tage

Annette Hoffmann auf www.badische-zeitung.de
LESESTOFF: Mehr Milieustudie als Krimi
Franz Dobler, Ein Schlag ins Gesicht

Esther Schneider auf www.srf.ch
Sieben Lesetipps für den Sommer
Krimi-Empfehlungen
„Ob Agentenroman, knallharter Thriller über Cyberterror oder unspektakulärer Westernkrimi mit gehörntem Sheriff – mit diesen sieben Kriminalromanen ist Spannung und Unterhaltung garantiert.“

Doris Kraus auf diepresse.com
Der Tod gehört nach Wien
„Melanie Raabe liebt vielschichtige Krimis und Personen mit Ecken und Kanten. Ihr neues Werk, „Der Schatten“, ist ein geschickt konstruierter Rachethriller.“

Radio und Fernsehen:

Thomas Wörtche auf www.deutschlandfunkkultur.de
Agitprop-Krimi aus Frankreich
Dominique Manotti: „Kesseltreiben“
„Um die geplante Übernahme eines französischen Konzerns entspinnt sich ein gigantisches Komplott von Banken, Mafia und US-Politik: Dominique Manottis „Kesseltreiben“ ist Wirtschaftskrimi und Politthriller zugleich und ein Appell an Europa, sich zu wehren“

blog.wdr.de
Düstere Aussichten? – „Finsterwalde“, der neue Politthriller von Max Annas

Udo Feist auf www1.wdr.de
Lee Child – Im Visier
WDR 2 Krimitipp
„Es gibt Scharfschützen, die treffen aus 1.300 Metern mit großem Kaliber ein ungezupftes Nasenhaar. Und so ein Mann irgendwo da draußen verändert alles – jedenfalls, wenn ein Gipfeltreffen ansteht.“

Wörtche Thomas auf swr2/literatur
Hideo Yokoyama: 64

Frank Rumpel auf swr2/literatur
Colin Cotterill: Dr. Siri und die Tränen der Madame Daeng
„Ein unterhaltsamer Roman, mit dem Colin Cotterill weiter dafür sorgt, dass Laos auf der literarischen Landkarte sichtbar bleibt.“

Literaturblogs und Literaturplattformen:

DIETMAR JACOBSEN auf titel-kulturmagazin.net
Es liegt etwas in der Luft
Roman | Håkan Nesser: Der Fall Kallmann

Krimiblogs:

krimikiste
1628: Mons Kallentoft & Markus Luttmann – In den Fängen des Löwen
1627: Paul Cleave – Die Saat des Killers
1626: Melanie Raabe – Der Schatten

Krimi-Kritik
Claudia Piñeiro – Der Privatsekretär

krimi und mehr
Anja Bogner – Bülent Rambichler und die fliegende Sau
Claire Douglas: Missing – Niemand sagt die ganze Wahrheit
Daniela Gesing – Venezianische Intrigen
Tom Bouman: Im Morgengrauen

krimimimi
Thriller-Steckbrief zu „Finsterwalde“ von Max Annas
Interview mit Jane Harper zu ihrem Thriller „Ins Dunkel“
Thriller-Steckbrief zu „Ins Dunkel“ von Jane Harper

media-mania
Follow the Money
Tage der Schuld
Final Girls

krimirezensionen
Hideo Yokoyama | 64
Keigo Higashino | Unter der Mitternachtssonne
Henrik Siebold | Inspektor Takeda und der lächelnde Mörder
Nicolás Obregón | Schatten der schwarzen Sonne
Greer Hendricks & Sarah Pekkanen | The Wife Between Us

herlandnews
Vom gelben Stern über Südafrika bis zu Mimis Schnapskirschen

KrimiMeldungen 24072018, 13.02 Uhr

Nachrichten:

herlandnews
Unser Kolloquium im August: Kaiserslautern/Pirmasens

wiesbaden-lebt.de
Zoë Beck erhält das Wiesbadener Krimistipendium 2019

www.boersenblatt.net
Tom Hillenbrand gewinnt Radio Bremen Krimipreis 201823.
„Zukunftswelten mit ihren Licht- und Schattenseiten“
Der Radio Bremen Krimipreis 2018 geht an Tom Hillenbrand für seine Krimis über Utopie und Dystopie der Digitalisierung und der Künstlichen Intelligenz.

www.krimifestival-muenchen.de
Breaking News: Der Herbst wird blutig!
Drei weitere internationale Thriller-Stars kommen zum Krimi-Herbst nach München und sorgen für Hochspannung. Blutiger Januar, Blutrausch und blutrotes Eis – Nichts für schwache Nerven!
L.A.-Crime: Serienkiller-Nacht mit Chris Carter, Arctic-Noir: Grönland-Thriller mit Mads Peder Nordbo, Schottland-Noir: Alan Parks mordet im Glasgow der 70er Jahre
Der VVK startet ab sofort!

Printmedien online:

KAI SPANKE auf www.faz.net
Rache ist doch eine einfache Sache
DOUGLAS E. WINTERS KRIMI „RUN“
„Immer etwas mehr als das erforderliche Maß an Aggression: Der Thriller „Run“ von Douglas E. Winter zeigt auf, wie verlottert Kriminalität heutzutage ist – ohne sich dabei zwischen der gängigen Literatur einzureihen.“

www.dieoberoesterreicherin.at
KRIMINELL SPANNEND
„Dass hinter einem Kriminalroman viel mehr steckt als Verfolgungsjagden und Blutvergießen, beweist die Grand Dame des österreichischen Krimis Edith Kneifl in ihrem aktuellen Roman aufs Neue.“

Sylvia Staude auf www.fr.de
Terrorist? Widerstandskämpfer?
„„Ein angesehener Mann“: Abir Mukherjees lehrreicher wie unterhaltsamer Kriminalroman aus dem kolonialen Indien.“

Benedikt Peters auf www.sueddeutsche.de
Bleierne Moral
„Korruption, Misstrauen, Zerrissenheit: Regisseur Alberto Rodríguez erzählt die Geschichte zweier verschwundener Mädchen in einer andalusischen Kleinstadt – und zeigt, wie Diktaturen Gesellschaften verändern.“

Jürgen Brôcan auf www.nzz.ch
Dieses Haus schlägt tödlich zu – ein Horror-Roman von David Mitchell
„David Mitchells neuer Roman sorgt mit Hintersinn für Gänsehaut – aber ist er wirklich gelungen?“

Radio und Fernsehen:

blog.wdr.de/nollerliest
Position beziehen! – Ein Gespräch mit der Schriftstellerin Melanie Raabe zum Erscheinen ihres neuen Romans „Der Schatten“

blog.wdr.de/nollerliest
Messerscharfe Analyse: „Der Privatsekretär“, der neue Roman der argentinischen Schriftstellerin Claudia Pineiro

hr-online.de
Volker Klüpfel, Michael Kobr: Kluftinger (Krimi)

Sonja Hartl auf www.deutschlandfunkkultur.de
Hinter der Fassade herrscht das Verbrechen
Denise Mina: „Blut Salz Wasser“

Thomas Wörtche auf www.deutschlandfunkkultur.de
Macht, Mord und Moral
Giorgio Scerbanenco: „Das Mädchen aus Mailand“
„In „Das Mädchen aus Mailand“ wird Duca Lamberti von einem Industriellen angeworben, um dessen Sohn wieder auf den rechten Pfad zu bringen. Doch dabei stößt der Ermittler auf ein Geflecht von Gewalt und Verbrechen. – Provokant und faszinierend.“

Oliver Steuck auf www1.wdr.de
Thomas Chatwin – Post für den Mörder
WDR 2 Krimitipp
„Aufregung im beschaulichen Küstenstädtchen Fowey im britischen Cornwall: ein Leichenfund im Hafen. Es wird nicht der einzige Tote bleiben. „Post für den Mörder“ ist ein lesenswerter Landhauskrimi – nicht nur für England-Fans.“

Udo Feist auf www1.wdr.de
Giorgio Scerbanenco – Das Mädchen aus Mailand
WDR 2 Krimitipp
„Eine junge Frau stirbt. Ein junger Mann beginnt zu trinken. Und ein gerade aus der Haft entlassener Arzt kommt einer international operierenden Bande auf die Spur. Spannend und schonungslos.“

Literaturblogs und Literaturplattformen:

Krimiblogs:

krimikiste
1625: Allen Eskens – Das Leben, das wir begraben
1626: Melanie Raabe – Der Schatten

Krimi-Kritik
J. A. Konrath – Mit einem Bein im Grab

krimi und mehr
Grappa und die acht Todsünden von Gabriella Wollenhaupt
Thomas Chatwin: Post für einen Mörder

krimimimi
Thriller-Steckbrief zu „Der Schatten“ von Melanie Raabe
Thriller-Steckbrief zu „Kerkerkind“ von Katja Bohnet

media-mania
Warum sie sterben musste

crimenoir
Krimi-Bestenliste Juli: Ein Abgleich
Aidan Truhen: Fuck You Very Much

krimirezensionen
Marc Raabe | Schlüssel 17 Bd. 1
Emily Elgar | Schweige nun still
Inspector Barnaby | Fan-Favoriten
Dominique Manotti | Kesseltreiben

frankrumpel.wordpress.com
Peter Terrin: Der Wachmann

KrimiMeldungen 17072018, 13.12 Uhr

Nachrichten:

Printmedien online:

Thomas Klingenmaier auf www.stuttgarter-nachrichten.de
Die Rettung Amerikas vor dem bösen Blick
Der Comic-Klassiker „Rip Kirby“ in einer Prachtausgabe
„Krimihelden im Amerika der vierziger Jahre waren oft ruppige, zynische Kerle, die nicht mehr an den Sieg des Guten glaubten. Mit seinem Detektivstrip „Rip Kirby“ wagte Alex Raymond wieder Optimismus. Jetzt kann man den Klassiker neu entdecken.“

Lukas Jenkner auf www.stuttgarter-zeitung.de
Gier, Frust und Tod in einer schottischen Kleinstadt
Denise Mina: Blut Salz Wasser
„Ein Killer zerbricht an seinem ersten Mord und eine Ermittlerin hadert mit ihren ermittlungsunwilligen Chefs: Denise Mina schildert in „Blut Salz Wasser“ einmal mehr die Auswüchse einer psychotischen Gesellschaft, meint Lukas Jenkner.“

HANNES HINTERMEIER auf www.faz.net
Alles im grauen Bereich
„Italien in der Staatskrise: „Kalter Sommer“, der neue Roman von Gianrico Carofiglio, erzählt von einem Mafia-Krieg in seiner Heimat Bari. Dort erklärt der Autor auch, warum am Ende der Staat gewinnen wird.“

Joachim Schneider auf www.badische-zeitung.de
KRIMINALROMANE: Exotische Kulisse
Joe Ide bekämpft stille Feinde, Abir Mukherjee ein Übel.

Peter Henning auf www.sueddeutsche.de
Im Triumph keimt das Böse
„Giorgio Scerbanenco, Sohn eines ukrainischen Offiziers und einer Italienerin, hat den Kriminalroman für Italien neu erfunden. Sein Held, der Arzt Duca Lamberti, verdient einen Platz im Kanon.“

Radio und Fernsehen:

blog.wdr.de/nollerliest
Fritz Mertens: „Ich wolle lieben und lernte hassen. Ein Lebensbericht“
„Wie wird ein junger Mann zum Mörder? Zur Neuauflage eines Klassikers, der nichts an Aktualität verloren hat.“

www.deutschlandfunkkultur.de
Mord und Ritual
Neue japanische Krimis
Ulrich Noller im Gespräch mit Joachim Scholl

Sonja Hartl auf www.deutschlandfunkkultur.de
Das beste Gras in Nordamerika
„Die Hauptfigur des in Kanada spielenden Buches „Shootout“ hat einen grünen Daumen. Mit unvorhersehbaren Wendungen und hohem Tempo ist dem Schriftsteller Dietrich Kalteis ein Kriminalroman gelungen, der das Lesevergnügen stetig steigert.“

Udo Feist auf www1.wdr.de
Giorgio Scerbanenco – Das Mädchen aus Mailand
WDR 2 Krimitipp
„Eine junge Frau stirbt. Ein junger Mann beginnt zu trinken. Und ein gerade aus der Haft entlassener Arzt kommt einer international operierenden Bande auf die Spur. Spannend und schonungslos.“

Antje Deistler auf www.deutschlandfunk.de
Claudia Rikls Debüt „Das Ende des Schweigens“ – Krimi über die düsteren Geheimnisse der DDR
„Kaum ein literarisches Genre eignet sich so gut für Vergangenheitsbewältigung wie der Kriminalroman. In dem erstaunlich sicher geschriebenen Debüt „Das Ende des Schweigens“ von Claudia Rikl kommen dunkle Geheimnisse bei der Nationalen Volksarmee der DDR ans Licht.“

dradio.de
„Der Privatsekrär“ – Besuch bei Argentiniens Bestseller-Autorin Claudia Piñeiro

Literaturblogs und Literaturplattformen:

Dietmar Jacobsen auf literaturkritik.de
Zwischen Wahn und Wirklichkeit
„In Joyce Carol Oates Roman „Pik-Bube“ wird ein erfolgreicher Schriftsteller von seinen fleischgewordenen Minderwertigkeitskomplexen gequält“

Wolfgang Herbert auf literaturkritik.de
Stahlharte Agentin, die nie blau macht
„Honda Tetsuyas Kommissarin Himekawa auf ihrer zweiten Mörderjagd“

Walter Delabar auf literaturkritik.de
Knapper Plot, rasante Handlung
„Deutsche Krimis müssen sich gegen den Ruf durchsetzen, ein wenig behäbig zu sein. Roland Sprangers „Tiefenscharf“ versucht sich am Gegenbeweis“

Krimiblogs:

krimikiste
1624: Arthur Escroyne – Keine Rosy ohne Dornen
1623: Andreas Föhr – Eifersucht
1622: C. J. Tudor – Der Kreidemann

Krimi-Kritik
Tom Bouman – im Morgengrauen

krimi und mehr
Dany R. Wood – Nur Gisela sang schöner
Louisa Leaman: Sommersturm über Cornwall

krimilese
Auerbach & Auerbach: Tödlicher Bienenstich
Raphaël Confiant: Unbescholtene Bürger

media-mania
Rezension des Tages: Dinner for One – Killer for Five
Wir sind die Guten

dietipperin.wordpress.com
Rezension: Der Alphabetmörder von Lars Schütz (Grall / Wyler #1)

krimiscout
William Shaw: Salt Lane
Krimiscout Goes Podcast: Death in Ice Valley